Lustenberger, Rieder & Co. freuen sich

«Bin zufrieden»: Das sagt YB-Trainer Wicky vor dem Rückrundenstart

19. Januar 2023, 14:02 Uhr
Am Samstag startet der BSC Young Boys in die Super-League-Rückrunde. Als Erstes trifft die Berner Mannschaft in Zürich auf die Grasshoppers. Trainer Wicky ist zufrieden. Rieder, Lustenberger, Fassnacht und Co. blicken auf die Vorbereitungszeit zurück und freuen sich auf die Saison.

Quelle: BärnToday / Warner Nattiel

Anzeige

YB-Trainer Raphael Wicky ist zufrieden mit der Vorbereitung, die Mannschaft habe nach den Ferien sehr gut gearbeitet. «Es war anders als in den letzten Jahren», sagt Wicky im Gespräch. Er bedauert, dass sie Verteidiger Mohamed Ali Camara ausfällt. Es sei ein grosser Verlust. Er sieht dies aber als Chance für einen neuen Spieler, die Position einzunehmen.

«Jetzt freuen sich alle, dass es endlich losgeht», sagt Wicky mit Blick auf die Rückrunde. Christian Fassnacht sagt: «Es war eine lange Zeit ohne Fussball.» Die Vorbereitungstrainings und Lager würden zwar Spass machen, aber als Sportler wolle man um Punkte spielen. «Ich bin froh, dass es losgeht», so Fassnacht. Fabian Rieder sieht es ähnlich: «Als Fussballspieler sind die Vorbereitungen immer am schlimmsten. Wenn das erste Spiel vor der Tür steht, dann ist man umso motivierter.» Das sei bei ihm definitiv der Fall, aber auch bei der ganzen Mannschaft.

«Alle werden uns jagen»

«Unser grosses Ziel ist es, Meister zu werden», betont Wicky. Sie hätten sich dafür eine sehr gute Ausgangslage erarbeitet. Diese müsse jetzt bestätigt werden. YB liegt 10 Punkte vor dem Tabellenzweiten Servette. «Es wird viel harte Arbeit sein. Alle werden uns jagen.»

(ade)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 18. Januar 2023 10:31
aktualisiert: 19. Januar 2023 14:02