YB-Shootingstar

Fabian Rieder gehört mit 20 Jahren bereits zu den ganz Grossen

Raphael Willen, Warner Nattiel, 24. Januar 2023, 11:26 Uhr
An der Swiss Football Night am Montagabend hat einer alle überstrahlt: YB-Mittelfeldspieler Fabian Rieder wurde sowohl zum Super-League-Spieler als auch zum Youngster des vergangenen Jahres gewählt. Und das mit gerade einmal 20 Jahren.

Quelle: BärnToday / Warner Nattiel

Anzeige

Was Rieder in seinem jungen Alter bereits erreicht hat, ist mehr als beeindruckend: Mit 19 Jahren wurde er mit YB Meister, spielte in der Champions League und schoss gegen Manchester United sogar ein Tor. Im Alter von 20 Jahren entwickelte er sich bei YB zum unangefochtenen Stammspieler, wurde von Nati-Trainer Murat Yakin ins WM-Kader einberufen und stand im Gruppenspiel gegen Brasilien sogar in der Startelf.

Mit den beiden Auszeichnungen an der Swiss Football Night wird Rieders junge Karriere gewissermassen bereits gekrönt. Der Koppiger ist mit 10 Millionen Franken Marktwert der mit Abstand wertvollste Spieler der Super League. Bei den Young Boys, die aktuell als grösster Favorit auf den Meistertitel gehandelt werden, ist der 20-Jährige der Feldspieler mit den meisten Einsatzminuten.

Fabian Rieder hat mit 20 Jahren bereits einiges erreicht, wovon viele Spieler nicht einmal zu Träumen wagen. Und das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht. Spätestens im Sommer wird der Mittelfeldspieler aller Voraussicht nach zu einem grossen Club in einer der Top-5-Ligen wechseln. In der jüngeren Vergangenheit machten Gerüchte die Runde, dass Real Madrid und Manchester United interessiert seien, bei Atalanta Bergamo war das Interesse offenbar ziemlich konkret.

Viele Fussball-Experten prophezeien Rieder eine grosse Karriere. Er selbst bleibt demütig, wartet ab und will im Sommer unbedingt noch den Meistertitel mit den YB-Fans feiern – etwas, das ihm wegen Corona-Restriktionen 2021 verwehrt blieb.

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 24. Januar 2023 15:51
aktualisiert: 24. Januar 2023 15:51