Sport
Fussball

Young Boys siegen 3:0 gegen Lugano – Trainer Wicky sieht Gelb-Rot

Sprung an Tabellenspitze

Young Boys siegen 3:0 gegen Lugano – Trainer Wicky sieht Gelb-Rot

11.09.2022, 20:27 Uhr
· Online seit 11.09.2022, 16:24 Uhr
Nsamé schiesst YB in der zweiten Minute in Führung, Itten trifft nach einem Penalty zum 2:0. Danach baut Nsamé die Führung zum 3:0 weiter aus. Im Super League Match dominieren die Berner Young Boys und sind mit dem Sieg punktegleich mit Leader Servette.
Anzeige

In ihrem ersten Heimspiel seit vier Wochen holen sich die Young Boys die Tabellenführung in der Super League zurück. Sie profitieren vom Ausrutscher von St. Gallen mit einem beeindruckenden 3:0 gegen Lugano.

In den letzten Tagen hat der eine oder andere Spieler die Young Boys verlassen, zuletzt mit Nicolas Moumi Ngamaleu einer, der die letzten erfolgreichen Berner Jahre stark mitgeprägt hat. Bange muss den YB-Fans wegen der Abgänge aber nicht werden. Am Sonntagnachmittag erinnerte die Mannschaft von Raphaël Wicky eindrücklich daran, wieviel Qualität noch immer in dieser Mannschaft steckt.

77 Sekunden benötigten Flip Ugrinic, Cedric Itten und Jean-Pierre Nsame, um die Abwehr von Lugano ein erstes Mal auszuspielen. In regelmässigen Abständen kam YB danach zu Torchancen. Itten mit einem verwerteten Penalty kurz vor der Pause und nochmals der Liga-Topskorer Nsame in der 64. Minute erzielten die weiteren Treffer, noch bevor Lugano seine erste gefährliche Torchance verzeichnete.

Der ungefährdete Sieg stimmte die über 31'000 Zuschauer im ausverkauften Wankdorf perfekt auf das Restprogramm an diesem Sonntag ein: Unter anderem mit einem Abschiedsspiel und in Gegenwart von einer ganzen Reihe Persönlichkeiten aus Sport und Kultur wurde der vor zwei Jahren zurückgetretene Marco Wölfli verabschiedet.

(ape/sda)

zum gesamten Ticker

veröffentlicht: 11. September 2022 16:24
aktualisiert: 11. September 2022 20:27
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch