Sport
Schwingen

Diese Berner Schwinger eifern Stucki, Glarner & Co. nach

Nachwuchsschwinget

Diese Berner Schwinger eifern Stucki, Glarner & Co. nach

12.09.2022, 06:01 Uhr
· Online seit 11.09.2022, 20:51 Uhr
Am Sonntag fand das Bernisch Kantonale des Nachwuchses statt. Rund 170 Talente kämpften um die Kränze. Nach dem Schlussgang verliess der Oberaargauer Daniel Tschumi das Sägemehl als Sieger.
Anzeige

Daniel Tschumi konnte sich am Bernisch Kantonalen Nachwuchsschwinget durchsetzen. Wer aber den Festsieg davonträgt, sei zu Beginn des Anlasses in Tavannes im Berner Jura noch sehr offen gewesen, berichtet die «Berner Zeitung».

Circa 170 Nachwuchstalente mit Jahrgängen 2005 bis 2009 haben am Schwingfest teilgenommen. In der ältesten Kategorie besiegte Tschumi den Oberländer Damian Dubach im Schlussgang. In ihrer Kategorie musste Favorit Michael Moser aus dem Emmental seine Teilnahme aus beruflichen Gründen absagen. Was die Kämpfe besonders spannend gemacht haben, sei, dass einige der Nachwuchsschwinger diese Saison bereits gegen die Aktiven gekämpft hätten, schreibt die Zeitung weiter. Für die Oberaargauer ist der Sieg eine grosse Freude, denn der Gauverband braucht und sucht starke Schwinger wie Tschumi.

In anderen Kategorien dominierten Flurin Eymann, Joel Zimmermann und Tom Burkhalter. In ihren drei Jahrgängen musste ausgeschwungen werden, damit der Schlussganggegner herausgefunden wurde.

Burkhalter verlor den Schlussgang gegen Mirco Tschan, siegte aber dank seinem Punktevorsprung. Eymann und Zimmermann blicken auf einen erfolgreichen Schlussgang und Sieg zurück. Bei den Jüngsten sei es im Schlussgang zum Gestellten gekommen, so der Bericht. Bei den beiden Oberländern Nevio Neukomm und Adrian Scheuner trug Letzterer den Kategoriensieg davon.

(ape)

veröffentlicht: 11. September 2022 20:51
aktualisiert: 12. September 2022 06:01
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch