Sport

Startchaos und Rote Karte für Mujinga Kambundji

An Hallenmeisterschaft

Startchaos und Rote Karte für Mujinga Kambundji

19.02.2023, 10:18 Uhr
· Online seit 19.02.2023, 10:16 Uhr
Für Weltmeisterin Mujinga Kambundji war der Start der nationalen Hallenmeisterschaften bittersüss. Die Bernerin holte sich zwar den ersten Platz, doch das Chaos zum Startschuss, eine Rote Karte und ein umstrittener Fehlstart hinterlassen einen unguten Nachgeschmack.
Anzeige

Nationale Hallenmeisterschaften in St.Gallen, Startschuss des Finale 60 Meter der Frauen: Chaos. Eine der acht Sportlerinnen macht einen Fehlstart, wie die «Luzerner Zeitung» berichtet. Doch es ist nicht leicht zu erkennen, wer. Schlussendlich wird klar, dass Mujinga Kambundji zu schnell reagiert hat – in nur 0,088 Sekunden. Toleranzgrenze wäre 0,1 Sekunde.

Kurz danach rennt die Weltmeisterin aus Bern in 7,03 Sekunden zum Sieg. Nach dem Rennen legt Florian Clivaz, nicht nur Trainer, sondern auch Partner von Kambundji, Protest ein. Im Verband, unter den Fans und bei den Schiedsrichtern wird heftig über den Fehlstart diskutiert.

Schliesslich entschied sich der Schiedsrichter laut Zeitungsbericht für eine Begnadigung. Es hätte beim Start eine generell unruhige Situation gegeben. Mujingas Rekurs wird gutgeheissen, sie geht ohne Disqualifikation, aber mit einer Medaille nach Hause. Sie sagt deutlich: «Ich habe nichts falsch gemacht. Für mich war das kein Fehlstart.»

(ade)

veröffentlicht: 19. Februar 2023 10:16
aktualisiert: 19. Februar 2023 10:18
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch