Glitzer, Glanz & Co.

Festtagsoutfit: Das sind die Styling-Tipps der Expertin

25. Dezember 2022, 21:11 Uhr
Alle Jahre wieder kommt das Christuskind – und damit die Frage nach dem richtigen Outfit für Weihnachten und Silvester. Legere und gemütlich? Oder doch mal chic und stylisch?
Anzeige

Die Wohnung glänzt, der Tisch ist feierlich dekoriert und der Champagner ist kühlgestellt – eine gute Gelegenheit, sich selbst mal in Glanz und Glamour zu stürzen, sagt die Berner Modeexpertin Christine Jean. Auch zu Hause könne man ein schönes Kleid anziehen.

Total im Trend dieses Jahr: Glitzer, Glitzer, Glitzer! Und Pailletten! «Ob ein Minirock mit Pailletten, Hosen mit Pailletten, eine Tasche mit Pailletten – es gibt alles, von Kopf bis Fuss», so Christine Jean. Auch sogenannte Fischerhüte mit Pailletten sind dieses Jahr im Angebot. Bei Kleidung oder Accessoires mit Pailletten sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die kleinen dünnen Plättchen nicht kratzen oder schmerzen.

Körperbetont, bequem oder sportlich

Männern empfiehlt Christine Jean, mutig zu sein und Stoffe zu tragen, die leicht glänzen – beispielsweise in Form eines Blazers, eines Anzugs oder einer Hose. Dazu passe ein Hemd, das klassisch weiss ist und nicht glitzert. «Das gibt einen guten Kontrast.»

Anzüge und Smokings sind dieses Jahr nicht nur Männern vorbehalten, die Modeexpertin empfiehlt auch Frauen, einen solchen zu tragen – schlicht, schwarz und mit einem schönen Revers.

Dabei könne Frau auch körperbetont unterwegs sein und auf Kleidung darunter verzichten. «Das sieht superschön aus», so Christine Jean. Wie passend das Outfit ist, hänge allerdings davon ab, wie fest sich die Frau, die es trägt, bewegen muss.

Wer es etwas bequemer möchte, könne beispielsweise modische Socken oder stylische Pantoffeln mit Fell oder Verzierung anziehen.

Wer es sportlich mag, könne zu einer weiten Cashmere-Hose und einem Cashmere-Pullover greifen. Ein Seidentuch würde den Look dann noch etwas edler machen, rät Christine Jean.

(sst)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 20. Dezember 2022 15:42
aktualisiert: 25. Dezember 2022 21:11