Bärner Hockey Gschnurr

Freiburg wird Eishockey-Schweizermeister! Oder doch nicht?

· Online seit 15.03.2024, 05:44 Uhr
Am Wochenende startet die heisse Phase des Eishockeys. Wird wirklich Freiburg Schweizermeister? Welche Mannschaft überrascht alle und wie schlagen sich SCB und EHC Biel? Unsere Sportreporter Albi Saner, Alex Zimmermann und Matthias Fuchser sagen es dir im Video.

Quelle: BärnToday / Albi Saner / Alex Zimmermann / Matthias Fuchser / Warner Nattiel

Anzeige

Prognose von Sportreporter Albi Saner: 

Meister: Fribourg-Gottéron

Es ist das Jahr der «Vize». Schaut man im Fussball in die Bundesliga, dann gelingt dort «Vizekusen» oder besser gesagt Leverkusen endlich der Titel. Gleiches gilt für Fribourg-Gottéron. Die Mannschaft von Christian Dubé hat schon oft in den Playoffs enttäuscht. Daraus hat Dubé gelernt und mit dem Schweden Marcus Sörensen haben sie einen der besten Spieler der Liga im Team. Die Drachen holten sich endlich, endlich den ersten Titel.

Überraschung: SCB

Die Mutzen haben nichts zu verlieren. Niemand rechnet mit einem Titel. Trainer Jussi Tapola hat seine Mannschaft taktisch so eingestellt, dass viel möglich ist. Dazu kommen mit Adam Reideborn und Philp Wüthrich zwei starke Torhüter. Der SCB ist durchaus meisterwürdig, obwohl der Titel viele überraschen würde.

Wie schlägt sich der EHC Biel?

Die Bieler profitieren vom Trainereffekt. Der neue alte Trainer Martin Steinegger ist mit wehenden Haaren gekommen und hat die Seeländer in die Playoffs gecoacht. Zudem sind die Bieler jetzt in Fahrt. Ihr Gegner musste jetzt zwei Wochen zuschauen. Das wird für die ZSC Lions kein Zucker schlecken.

Prognose von TeleBärn-Moderator Alex Zimmermann

Meister: HC Lausanne

Die Waadtländer haben sich unter der Führung von Coach Geoff Ward gesteigert und eine starke Qualifikation gespielt. Sie bringen eine gute Mischung von Jugend und Routine mit. Die grosse Frage: Können die Goalies Kevin Pasche und Connor Hughes Playoffs? Für beide ist es das erste Mal als Stammgoalie in den NL-Playoffs. Ich denke: Ja! Der Titel bleibt in der Westschweiz. Lausanne ist auch mein Geheimtipp, weil alle erwarten, dass die ZSC Lions gewinnen.

Wie schlägt sich der SCB?

Der SCB hat sich mit einem guten Lauf gegen Ende der Regular Season die direkte Playoff-Qualifikation gesichert und sich unter Neo-Coach Jussi Tapola, welcher für diese Leistung den Titel «Trainer des Jahres» verdient hätte, markant gegenüber den Vorjahren gesteigert. Viel schlechter läuft es dem Gegner aus Zug, welcher 9 der letzten 10 Spiele verloren hat und gar nicht gefestigt wirkt. Der SCB wird diese Hürde meistern können, für mehr reicht es diese Saison (noch) nicht.

Wie schlägt sich der EHC Biel?

Die Bieler haben in den Play-In mit Genf und Ambri gleich zwei Hürden gemeistert. Die nächste Hürde ist aber ungleich grösser: Der ZSC ist die geballte Hockey-Maschine, auf jeder Position erstklassig besetzt. Biel hat mit der Playoff-Qualifikation die Saison gerettet, für ein Märchen, wie der Run ins Finale letztes Jahr, reicht es aber nicht.

Prognose von RADIO BERN1 und BärnToday-Redaktor Matthias Fuchser:

Meister: ZSC Lions

Natürlich ein offensichtlicher Tipp. Doch die ZSC Lions haben auf dem Papier die beste Mannschaft. Trotz Qualifikationssieg haben Leistungsträger wie Dennis Malgin und Sven Andrighetto sogar noch etwas Luft nach oben. Goalie Hubrec ist einer der besten der Liga. Lediglich bei den Ausländern ist wohl Gottéron noch stärker besetzt als die Züricher. Für den Titel reicht das nicht. Der Zett wird erstmals seit 2018 wieder Meister.

Überraschung: HC Davos

Der Rekordmeister hat in dieser Saison nicht immer überzeugt. Doch am Ende reichte es für die Mannschaft von Trainer Josh Holden direkt in die Playoffs. Beim Spengler Cup hat der HCD gezeigt, dass er nach wie vor Titel holen kann. Mit Sandro Aeschlimann spielt der aktuell beste Schweizer Goalie bei den Bündnern. Die Erwartungen sind nicht allzu gross. Davos schlägt den HC Lausanne im Viertelfinal knapp mit 4:3. Was danach folgt, ist die Kür. Weshalb nicht ein Final gegen die ZSC Lions?

Wie schlägt sich der SCB?

Die Mutzen sind zurück. Sie zeigten in der Qualifikation unter Taktik-Fuchs Tapola, was möglich ist in Bern. Der SCB schlägt Zug im Viertelfinal und fordern dann auch den späteren Meister ZSC. Doch am Ende sind die Zürcher in dieser Saison noch ausser Reichweite für den SCB. Wirklich gespannt, bin ich auf Tapolas Goalie-Entscheid. Bringt er Adam Reideborn, Philip Wüthrich oder wechselt er sogar ab?

Wie schlägt sich der EHC Biel?

Unter Martin Steinegger hat der letztjährige Vizemeister die Saison noch grad so gerettet. Mit viel Kampfgeist haben sie sich gegen die SCL Tigers um den Platz in den Play-In durchgesetzt. Danach bekamen Servette und Ambri den wiedergefundenen Seeländer-Spirit zu spüren. Biel wird auch die ZSC Lions in gewissen Phasen der Serie fordern, vielleicht sogar ein Heimspiel für sich entscheiden. Für die ganz grosse Sensation und den Halbfinal wird es dem EHC Biel aber nicht reichen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 15. März 2024 05:44
aktualisiert: 15. März 2024 05:44
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch