Machbarkeitsstudie

Seilbahn zwischen Kandersteg und Elsigen-Metsch wird geprüft

26.03.2024, 08:10 Uhr
· Online seit 26.03.2024, 08:09 Uhr
Die Tourismusorganisation Adelboden-Lenk-Kandersteg prüft aktuell, ob eine Seilbahn zwischen Kandersteg und dem Ski- und Wandergebiet Elsigen-Metsch realisierbar ist. Die Machbarkeitsstudie wird vom Bund und vom Kanton Bern unterstützt.
Anzeige

Die Region Adelboden-Lenk-Kandersteg soll eine Ganzjahresdestination werden – so das Ziel der Tourismusorganisation. Im Rahmen dieser neuen Strategie entstand die Idee der Seilbahnverbindung zwischen dem Bahnhof Kandersteg und dem Ski- und Wandergebiet Elsigen Metsch, wie die Tourismus Adelboden-Lenk-Kandersteg (TALK) AG in einer Mitteilung schreibt.

Damit könnten die bestehenden Tourismus-Infrastrukturen miteinander verbunden werden, heisst es weiter. Die Verbindung würde zu einer «starken Verlagerung der Tourismusströme von der Strasse auf die Schiene» führen. Laut der TALK wäre Elsigen-Metsch damit das am einfachsten und schnellsten mit dem öffentlichen Verkehr erreichbare Skigebiet im Berner Oberland. Zudem könnten mit der Seilbahn die Besucherströme im Sommer besser verteilt werden.

Bisher ist das Gebiet Elsigen-Metsch nur via Elsigbach per Auto oder Bus ab Frutigen erreichbar. 

Umsetzbarkeit prüfen

In der Machbarkeitsstudie sollen nun die Umsetzbarkeit, die Bewilligungsfähigkeit und die Wirtschaftlichkeit einer solchen Bahn analysiert werden. Der Bund und der Kanton Bern unterstützen die Studie im Rahmen der neuen Regionalpolitik (NRP).

Ende Juni sollen die Resultate der Studie an einer öffentlichen Informationsveranstaltung präsentiert werden.

(raw/pd)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 26. März 2024 08:09
aktualisiert: 26. März 2024 08:10
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch