Bern
Kanton Bern

Gemeindeversammlung Studen: Bevölkerung nimmt Ausgangssperre für Kinder an

Fast ohne Gegenstimmen

Studen nimmt Ausgangssperre für unter 14-Jährige an

· Online seit 11.06.2024, 10:26 Uhr
Die Stimmberechtigten von Studen haben an der Gemeindeversammlung am Montag der Ausgangssperre für unter 14-Jährige zugestimmt. Der entsprechende Artikel im neuen Ortspolizeireglement der Seeländer Gemeinde hatte im Vorfeld zu reden gegeben.
Anzeige

Mit dem Inkrafttreten des neuen Reglements dürfen sich Kinder unter 14 Jahren zwischen 22 und 6 Uhr nur noch in Begleitung der Eltern oder anderer aufsichtsberechtigter Personen draussen aufhalten. Ausgenommen ist der Heimweg von einer für Kinder zugelassenen Veranstaltung.

Der Antrag eines Stimmberechtigten, die Bestimmung ersatzlos zu streichen, kam nicht durch, wie die Gemeinde in einer Mitteilung schreibt. Dem Artikel wurde mit 100 Ja- zu 2 Nein-Stimmen zugestimmt.

Die SVP, FDP und auch die SP befürworteten die Ausgangssperre. Gründe für das Verbot seien Littering, Lärm und Vandalismus, wie die Parteien im Vorfeld sagten. Der SVP-Politiker Tamas Fülöp sprach gar von einem «gesellschaftlichen Problem».

Rasenmäherroboter auch an Sonntagen erlaubt

Die Bevölkerung von Studen stimmte zudem einem etwas kuriosen Antrag zu: Rasenmäherroboter müssen in der Gemeinde im Seeland in Zukunft auch an Sonn- und Feiertagen geduldet werden. So wird verhindert, dass die Roboter bei Feiertagen, die unter der Woche stattfinden, umprogrammiert werden müssen. Die Gemeinde plädiert jedoch dafür, dass die Maschinen an ordentlichen Sonntagen, wenn möglich trotzdem ruhen sollen.

(raw)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 11. Juni 2024 10:26
aktualisiert: 11. Juni 2024 10:26
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch