Freitagmorgen

Zweifamilienhaus in Lützelflüh-Goldbach nach Brand unbewohnbar

15.03.2024, 12:00 Uhr
· Online seit 15.03.2024, 07:06 Uhr
In der Nacht auf Freitag ist ein Zweifamilienhaus in Lützelflüh Goldbach in Brand geraten. Das Gebäude ist nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde niemand.

Quelle: Tele Bärn / CH Media Video Unit

Anzeige

Die Meldung des Brandes in einem Zweifamilienhaus sei um 1.30 Uhr bei der Kantonspolizei Bern eingegangen. Es habe sich niemand verletzt, teilt die Polizei mit. Die Bewohnerinnen und Bewohner hätten sich rechtzeitig in Sicherheit gebracht. Es standen mehrere Feuerwehren im Einsatz, eine Ambulanz wurde vorsorglich ebenfalls aufgeboten.

Die Einsatzkräfte haben vor Ort ein Feuer im oberen Bereich des Zweifamilienhauses festgestellt. Die Angehörigen der Feuerwehren haben sofort die Löscharbeiten aufgenommen und konnten so den Brand schliesslich unter Kontrolle bringen. Das Zweifamilienhaus wurde durch den Brand stark beschädigt und ist unbewohnbar. Eine Brandwache wurde im Anschluss an die Löscharbeiten eingerichtet.

Hier das Video der Leserreporterin:

Quelle: Leserreporterin / BärnToday / Fabiola Hostettler

Alle Personen, die sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches im Zweifamilienhaus befanden, konnten sich selbständig in Sicherheit bringen. Es wurde niemand beim Brand verletzt. Für die Bewohnenden wird mithilfe der Gemeinde eine alternative Unterkunft organisiert.

Die Kantonsstrasse wurde durch die Einsatzkräfte während mehreren Stunden komplett gesperrt. Eine Umleitung wurde eingerichtet. Im Einsatz standen die Feuerwehr Brandis, die Regiofeuerwehr Sumiswald, die Feuerwehr Burgdorf, die Feuerwehr Region Langnau, die Feuerwehr Regio Gumm und ein Ambulanzteam.

(fho)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 15. März 2024 07:06
aktualisiert: 15. März 2024 12:00
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch