«Kampagne» hat begonnen

Zuckerrüben-Transporte verstopfen die Strassen in der Region Bern

20.10.2023, 08:05 Uhr
· Online seit 19.10.2023, 12:29 Uhr
Derzeit sind im Seeland wieder die Zuckerrübentransporte unterwegs. Heisst: Viele Verkehrsteilnehmende müssen sich in Geduld üben. Täglich liefern die Traktoren tausende Tonnen Zuckerrüben an die Zuckerfabrik in Aarberg. Mehr dazu erfährst du im Video.

Quelle: BärnToday / Rahel Stähli & Warner Nattiel

Anzeige

Der Zuckerrübenanbau ist ein wichtiger Teil der Schweizer Landwirtschaft, denn Zucker ist eines der wenigen Produkte, die die Schweiz nicht importieren muss. Der Bedarf im Land kann durch eigene Produktion gedeckt werden. Dafür braucht es aber tonnenweise Zuckerrüben, die ihren Weg vom Feld in die Fabrik finden müssen. Der ganze Prozess ist durchgeplant und durchgetaktet – von der Ernte bis zur Lieferung zur Zuckerfabrik.

Bereits über 77’000 Tonnen angeliefert

Die Zeit der Rübenernte und -verarbeitung heisst Kampagne. Sie beginnt Ende September und dauert 80 bis 100 Tage, schreibt zucker.ch auf seiner Website. Die Zuckerrüben werden nach der Ernte zunächst am Feldrand abgelegt, wo sie zwischengelagert werden. Dann werden sie abgedeckt, damit sie bis zum Transport gut vor Frost und Regen geschützt sind.

2023 hat die diesjährige Kampagne in Bern am 7. Oktober begonnen. Per Strassenzufuhr wurden bis zum 18. Oktober bereits 39'300 Tonnen Rüben angeliefert, wie aus dem Bericht der Schweizer Zucker AG hervorgeht. Mit der Bahn haben in derselben Zeit rund 37'700 Tonnen das Zuckerwerk in Aarberg erreicht, insgesamt sind es bereits über 77‘000 Tonnen.

Auf den Strassen ist Geduld gefragt

Mit der sogenannten Rübenmaus werden die Rüben vom Feld in die Transporter verladen. Hinter diesen brauchen die Autofahrerinnen und Autofahrer mehr Geduld – lange Strecken sind es in der Regel aber nicht. Im Umkreis von ungefähr 30 Kilometern rund um Aarberg im Kanton Bern und um Frauenfeld im Thurgau, wo die zweite Zuckerfabrik der Schweiz steht, werden die Zuckerrüben direkt mit den Traktoren in die Zuckerwerke gebracht. Rüben, die aus Gebieten stammen, die weiter weg von den Fabriken liegen, werden häufig per Bahn in die Verarbeitung geliefert.

Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung. Mit dem Klick auf «Abonnieren» akzeptierst du diese.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 19. Oktober 2023 12:29
aktualisiert: 20. Oktober 2023 08:05
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch