Wirtschaftliche Gründe

«Die Hanteln sind gefallen»: Fitnessstudio Unik Training muss schliessen

13.03.2024, 15:18 Uhr
· Online seit 12.03.2024, 17:18 Uhr
Seit 2017 wird im Fitnesscenter Unik Training an der Bolligenstrasse 62 – nahe an der Gemeindegrenze zu Ostermundigen – geschwitzt und Muskeln aufgebaut. Ende April ist nun Schluss. Doch auch in Zukunft wird dort Sport getrieben, in der Halle entsteht eine weitere Boulderanlage.
Anzeige

Nicht die Würfel, sondern die Hanteln seien gefallen, schreiben die Verantwortlichen von Unik Training in den sozialen Medien. Als Gründe für die Schliessung werden die Lockdowns, zunehmende Konkurrenz und steigende Mieten und Energiekosten genannt.

Abschlussparty und Märit geplant

Im Interview mit der «Plattform J» – ehemals Jungfrau Zeitung – gehen die beiden Inhaber Ravi Sinnathamby und Niklaus Jud mehr ins Detail.  «Ich habe die Zahlen gesehen und kam irgendwann zum Punkt, an dem ich sagen musste, es ist genug», sagt er gegenüber «J». Die Entscheidung zur Schliessung sei Anfang Jahr gefallen.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Geschlossen wird das Fitnesscenter am 20. April. Für alle, die ein Abo haben, das länger gültig ist, haben die Verantwortlichen diverse Angebote mit Partnern wie Crossfit Bern, Prime Time Fitness und weitere erarbeitet. Je nach Partner und Abo wird dabei teilweise die Laufzeit des laufenden Unik-Abos übernommen.

Zum Schluss wird noch gefeiert: Am 20. April findet von 17.00 bis 24.00 eine Party statt. Am Tag danach ist ausserdem ein UT-Märit geplant. Von 14 bis 18 Uhr kann man sich «ein Stück Schweiss und Kultur nach Hause nehmen», wie die Verantwortlichen schreiben.

Betroffen von der Schliessung ist aber «nur» das Unik Training. Weitere Angebote der UNIK Sports Management GmbH bleiben bestehen, wie beispielsweise die auf Sportferien fokussierte Unik Holidays oder – vorerst – der Trampolinpark Unik Playground.

Eine weitere Boulderhalle in Bern

Übernommen wird die 800 Quadratmeter grosse Halle von der Bimano GmBh, die in Bern bereits einen Indoor-Spielplatz und eine Boulderhalle betreibt.

In der Halle an der Bolligenstrasse wird in Zukunft gebouldert – die Bimano GmbH übernimmt die 700 Quadratmeter grosse Halle. Bereits im Januar wurde im ehemaligen Hallenbad «Muubeeri» eine neue Boulderhalle durch den Kletter- und Boulderanbieter O'BLOC eröffnet.

veröffentlicht: 12. März 2024 17:18
aktualisiert: 13. März 2024 15:18
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch