Wegen Fremdkollision

Tramlinien 7 und 8 am Montagvormittag mit Einschränkungen

05.02.2024, 12:29 Uhr
· Online seit 05.02.2024, 11:16 Uhr
Wegen eines Zusammenstosses zweier Autos in der Nähe des Europaplatzes war auf den Tramlinien 7 und 8 am Montagvormittag Geduld gefragt. Der Betrieb auf den Strecken war zeitweise unterbrochen.
Anzeige

Grund für die Verkehrseinschränkungen sei eine Kollision zweier Autos gewesen, teilt die Kantonspolizei Bern auf Anfrage mit. Der Unfall habe sich in der Nähe des Europaplatzes auf Höhe der Freiburgstrasse 172 um etwa 10.30 Uhr ereignet.

Ein Auto habe von einem Parkplatz auf die Freiburgstrasse einbiegen wollen und sei daraufhin mit einem anderen Auto zusammengestossen. Bei dem Unfall sei niemand verletzt worden. Teile der Fahrzeuge seien liegengeblieben – mittlerweile ist die Unfallstelle gemäss Polizeiangaben allerdings wieder geräumt.

Der Unfall am hatte am Montagvormittag Einfluss auf den Stadtberner Tramverkehr. So war der Betrieb der Tramlinien 7 und 8 zeitweise unterbrochen. Laut Angaben auf der Webseite von Bernmobil waren Ersatzbusse im Einsatz. Es war mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

(lae/tka)

veröffentlicht: 5. Februar 2024 11:16
aktualisiert: 5. Februar 2024 12:29
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch