Wallis

Elf Bernhardiner-Welpen in Martigny auf die Welt gekommen

03.04.2024, 12:24 Uhr
· Online seit 03.04.2024, 11:07 Uhr
Elf kleine Bernhardiner sind am 25. März in der Fondation Barry in Martigny auf die Welt gekommen. Vier Welpen wurden auf natürliche Weise geboren, die anderen sieben per Kaiserschnitt. Hundefans können sie ab dem 6. Mai im Barryland anschauen.

Quelle: CH Media Video Unit / Ramona De Cesaris

Anzeige

Eine Geburt per Kaiserschnitt sei in einem Zwinger nicht ungewöhnlich, teilte die Fondation Barry am Mittwoch mit. Die Tierpfleger des Zwingers kümmern sich ununterbrochen um die Neugeborenen, um die Mutter zu entlasten. Die vier Rüden und sieben Hündinnen werden einen Stammbaum haben und Namen erhalten, die mit dem Buchstaben T beginnen.

Ihre Eltern, Haïka und Zeus, stammen beide aus der Zucht von Grand St. Bernard. Die dreijährige Haïka hat ihre Zuchtzulassungsprüfung bestanden und ist eine Zuchthündin geworden, wie die Stiftung feststellte. Sie ist die Tochter von V'Barry du Grand St. Bernard, der 2023 zum Weltmeister gekürt wurde.

Etwa 30 Bernhardiner leben ständig in der Barry Foundation und im Zwinger werden jedes Jahr durchschnittlich 20 Welpen mit Stammbaum geboren.

(sda/raw)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 3. April 2024 11:07
aktualisiert: 3. April 2024 12:24
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch