Polizeikontrolle

42 Lenkende waren in Bern zu schnell unterwegs

21. September 2022, 07:16 Uhr
Am Dienstag führte die Kantonspolizei an vier Orten in der Stadt Bern Geschwindigkeitskontrollen durch. Dabei erwischten die Beamten über 40 Personen, die zu schnell fuhren. Einer musste sogar den Führerschein abgeben.
An vier Orten in der Stadt Bern wurden Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER

Mit 81 Stundenkilometer durch die Strassen Berns – wer das tut, dem wird der Führerschein entzogen. Bei Kontrollen durch die Kantonspolizei Bern am Dienstag wurde eine Person mit diesem Tempo erwischt – die Geschwindigkeit nach Abzug der Toleranz. 31 Kilometer pro Stunde zu schnell: Vor Ort musste der Fahrer seinen Ausweis abgeben.

Die Polizei habe bei Kontrollen an vier Orten in Bern 44 Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz festgestellt, wie sie in einer Mitteilung schreibt. 42 Fahrzeuge waren laut Polizei mit zu hohem Tempo unterwegs. Zwölf davon wurden angezeigt. Zusätzlich seien Personen wegen Fahren trotz Führerausweisentzug und wegen Missachtens einer Auflage angezeigt worden.

(ape/pd)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 21. September 2022 05:40
aktualisiert: 21. September 2022 07:16
Anzeige