Kampf in Basel

Berner Boxer Angelo Peña will makellose Bilanz beibehalten

23. September 2022, 19:04 Uhr
Am Samstag stehen in Basel zwei Berner im Boxring: der ungeschlagene Angelo Peña und Cristhian Martinez.

Quelle: BärnToday / Warner Nattiel

Er gilt als Talent in der Schweizer Boxszene: der 27-jährige Angelo Peña aus Bern. In seinen drei Profikämpfen kann er bisher eine makellose Bilanz von drei K.o-Siegen aufweisen. Morgen wartet der nächste Ernstkampf auf Peña: Er will im auf sechs Runden angesetzten Duell mit Bukhuti Tatishvili seine Siegesserie fortsetzen.  

Mit Cristhian Martinez tritt ebenfalls ein zweiter Berner an. Auch er steht mit dem Kampf gegen Mamuka Abuladze vor einem wegweisenden Duell. Für den Bern-Kubaner geht es darum zu beweisen, dass er seine allererste Niederlage vom vergangenen April verarbeiten konnte und zurück auf die zuvor eingeschlagene Siegerstrasse findet.

Peña begann schon als Kind mit dem Boxen, wohl auch, weil seine Mutter und sein Vater beide selbst geboxt hatten. Seit 2021 ist er als Profi unterwegs, nachdem er jahrelang die Schweizer Amateurszene dominiert hatte und drei Mal nationaler Meister wurde. Wohin sein Weg führen soll, ist klar: Er will der beste Boxer der Welt werden, erklärte Peña kürzlich gegenüber «Swiss Pro Boxing».

Die Kämpfe finden im Rahmen des Open-Air-Boxevents auf dem Kasernenplatz in Basel statt. Der Eintritt ist frei. Auf dem Programm stehen ab 15 Uhr mehrere Amateurduelle und ab 19 Uhr fünf Profikämpfe.

(pfl/pd)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 23. September 2022 17:23
aktualisiert: 23. September 2022 19:04
Anzeige