Bauarbeiten gestartet

Die Berner Schützenmatte soll «freundlicher» werden

29. August 2022, 13:49 Uhr
Am Montag beginnen erste Sanierungsarbeiten auf der Schützenmatte. Besonders unter dem Viadukt soll es heller und freundlicher werden. Ab 2028 folgt dann die definitive Umgestaltung.
Der Vorplatz der Reitschule nach Protesten im Februar 2017.
© KEYSTONE/Lukas Lehmann
Anzeige

Gegen «Gewalt, Delinquenz und Aggressivität»: Mit ersten Sanierungs- und Unterhaltungsmassnahmen will die Stadt Bern gegen «Problematische Entwicklungen auf der ‹Schütz›» vorgehen, bevor 2028 die definitive Umgestaltung folgt. Bis dann wird ein Teil des Platzes noch vom Grossprojekt «Zukunft Bahnhof Bern» mitgenutzt.

Um die Sicherheit auf dem Platz zu fördern, ist bereits seit April ein Sicherheitsdienst im Einsatz. Bereits im Juni vermeldete Christoph Ris, Koordination und Bewartung Schützenmatte, erste Erfolge: «Die Präsenz der Security-Leute hat eine beruhigende Wirkung. Es konnten schon einige Konflikte geschlichtet werden.»

Das Viadukt wird farbiger

Nun soll die Schützenmatte auch baulich aufgewertet werden. Wie die Stadt am Montag mitteilt, sollen defekte Instrastrukturelemente entfernt oder saniert werden, damit der heute unübersichtlich wirkende Bereich aufgeräumter wird. Als weitere Massnahmen soll der Asphaltbelag erneuert, das Viadukt farblich umgestaltet und aufgehellt, sowie neue Fahrradabstellplätze erstellt werden. Auch das Pissoir wird ausgebaut: «Um den unangenehmen Gerüchen entgegenzuwirken, wird ferner das Pissoir erneuert und vergrössert», so die Stadt Bern in der Mitteilung.

Am eindrücklichsten wird laut Nadine Heller, Leiterin Gestaltung und Nutzung beim Tiefbauamt Stadt Bern, das umgestaltete Viadukt: «Wir möchten den Raum unter dem Viadukt aufhellen. Die Unterseite wird komplett abgewaschen und weiss angestrichen.» Das Künstlerduo Schwarzmaler wird das Viadukt noch weiter aufhübschen.

Diese ersten Umbauarbeiten starten diese Woche und dauern voraussichtlich bis November 2022. Während der Bauarbeiten könne es bei der Zufahrt zur Reitschule zu Einschränkungen kommen, so die Stadt.

(dak/pd)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 29. August 2022 13:58
aktualisiert: 29. August 2022 13:58