Unterlangenegg

Hier erhalten Kaninchen, Katzen und Hunde Hilfe

3. September 2022, 21:04 Uhr
Der Tierschutz Region Thun hat am Samstag in Unterlangenegg eine Tierauffangstation eröffnet. Unter einem Dach werden dort verschiedene Tierarten betreut – ein Novum in der Geschichte der regionalen Tierschutz-Organisation.

Quelle: TeleBärn

Anzeige

Die neue Auffangstation vom Tierschutz Region Thun befindet sich in einem über 200-jährigen Bauernhof in Unterlangenegg. Er wurde für die neuen Bewohner renoviert und umgebaut. Aktuell wohnen 19 Katzen und vier Kaninchen in Unterlangenegg. Auch weitere Tierarten hätten Platz, sagt Monika Benninger, die Vizepräsidentin vom Tierschutz Region Thun. So könnten künftig auch Igel, Schafe oder Hunde in der Auffangstation untergebracht werden.

Dass der Tierschutz Region Thun mehrere Tierarten unter einem Dach betreut, ist neu. Bis anhin wurden diese auf verschiedene Orte verteilt: Während Katzen beispielsweise in einer Auffangstation untergebracht wurden, wurden Schildkröten und Hunde hingegen bei Privatpersonen platziert.

Der Tierschutz Region Thun hat deshalb einen Ort gesucht, an dem Tiere mehrerer Arten leben können. Diesen konnten Interessierte am Samstag in Unterlangenegg nun besichtigen.

(red.)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 4. September 2022 07:01
aktualisiert: 4. September 2022 07:01