Drohender Strommangel

Ice Magic in Interlaken ist abgesagt

26. August 2022, 16:45 Uhr
In der Saison 2022/23 wird es keine Eisbahn auf der Höhematte in Interlaken geben. Aufgrund der drohenden Strommangellage sagen die Veranstalter das Ice Magic ab.

Quelle: BärnToday / Warner Nattiel

Seit 2014 ist die Eislauflandschaft Ice Magic auf der Höhematte ein Fixpunkt im Interlakner Veranstaltungskalender. Nach einer coronabedingten Absage in der Saison 2020/21 fällt nun eine weitere Ausgabe aus. Aufgrund der drohenden Strommangellage sagen die Veranstalter den Anlass für den kommenden Winter ab.

Für die einheimische Bevölkerung falle so ein wichtig Treffpunkt weg, wie Daniel Sulzer weiss, CEO und Direktor von Interlaken Tourismus. «Persönlich finde es ich wirklich schade.»

Zu hohes Risiko

Die Planung und Umsetzung für den Event benötige jeweils viel Vorlaufzeit, schreibt der Verein Chance Winter, der Organisator von Ice Magic, in einer Mitteilung. Der Vorstand des Vereins schätzt das Risiko der drohenden Strommangellage als zu hoch ein, um den Lieferanten des Events Zusicherungen für ihre Aufträge zu sprechen. «Jetzt müssten Entscheidungen getroffen werden, die man treffen nicht kann», so Daniel Sulzer.

Als Präsident von Chance Winter ist sich Sulzer aber sicher, dass auch ohne den beliebten Treffpunkt etwas los sein wird: «Mit dem Produkt ‹Winterlaken› werden wir auch dieses Jahr ein belebtes Interlaken haben». Das genaue Programm werde in den kommenden Wochen bekanntgegeben. Der Weihnachtsmarkt sei beispielsweise ein Thema.

(pd/tka/raw)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 26. August 2022 12:18
aktualisiert: 26. August 2022 16:45
Anzeige