Rekordzahlen

1.2 Millionen Passagiere auf Thuner- und Brienzersee

1. November 2022, 12:08 Uhr
Der warme Sommer zog viele Gäste auf die Schiffe der Seen im Berner Oberland. Über eine Million Passagiere sorgen bei der BLS für die besten Zahlen seit Jahren.
Die Schiffahrt auf dem Thunersee blickt auf einen sehr erfolgreichen Sommer zurück.
© BLS Schiffahrt
Anzeige

Bis Ende Oktober waren auf den Berner Oberländer Seen insgesamt 1'247’000 Personen unterwegs: Auf dem Thunersee begrüsste die BLS Schifffahrt 765’000 Fahrgäste, auf dem Brienzersee 482’000. Im Vergleich zum Vorjahr, in welchem die Corona-Pandemie und das Hochwasser die Schifffahrt stark beeinträchtigt haben, sind dies rund 80 Prozent mehr, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Nach der Corona-Pandemie in den vergangenen zwei Jahren sei der Nachholbedarf nach Freizeiterlebnissen deutlich zu spüren gewesen und habe der Schifffahrt viele Passagiere beschert. Die internationalen Gäste sind zum grossen Teil wieder zurückgekehrt, was insbesondere auf dem Brienzersee deutlich spürbar war.

Auch im Winter fahren die Schiffe

In den Wintermonaten verkehrt auf dem Thunersee mittags täglich ein Schiff zwischen Thun und Interlaken West, sonntags wird zusätzlich eine Rundfahrt von Thun via Spiez mit dem beliebten Thunerseebrunch angeboten. Ab 17. Februar finden neu zweimal täglich von Freitag bis Sonntag Rundfahrten zwischen Thun und Spiez statt.

Neues Schiff geplant

Voraussichtlich in der kommenden Session fällt der Grosse Rat des Kantons Bern einen Entscheid, der für die Schifffahrt auf dem Thunersee wegweisend sein wird. Der Regierungsrat beantragt beim Parlament einen Kantonsbeitrag von 14,43 Millionen Franken für das neue MS Thunersee. Das Schiff soll Platz für 700 Passagiere haben und ganzjährig einsatzbereit sein.

(pd/fho)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 1. November 2022 13:22
aktualisiert: 1. November 2022 13:22