Bern
Kanton Bern

Amphibien im Bieler Mettmoos sollen besser geschützt werden

Umwelt

Amphibien im Bieler Mettmoos sollen besser geschützt werden

· Online seit 05.12.2023, 09:31 Uhr
Der Amphibienschutz im Bieler Mettmoos wird verstärkt. Der Kanton Bern und die Stadt Biel beginnen am kommenden Montag mit den Aufwertungsarbeiten, wie sie am Dienstag gemeinsam mitteilten.
Anzeige

Das Mettmoos beherbergt mehrere stark gefährdete Amphibienarten wie die Kreuzkröte, die Gelbbauchunke und den Fadenmolch. Zugleich dient das Gebiet als Lebensraum für die Erdkröte, den Grasfrosch, den Bergmolch sowie verschiedene Wasserfrösche.

Nun soll die Anzahl der Wasserflächen in dem 3,7 Hektar grossen Gebiet vergrössert werden. Geplant ist der Bau mehrerer Teiche. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Februar 2024.

(sda)

veröffentlicht: 5. Dezember 2023 09:31
aktualisiert: 5. Dezember 2023 09:31
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch