Ausweis weg

Betrunkene Autolenkerin ändert auf A1 mehrmals Fahrtrichtung

· Online seit 17.10.2022, 16:19 Uhr
Auf der Autobahn A1 in den Kantonen Bern und Solothurn hat eine alkoholisierte Autolenkerin in der Nacht auf Montag mindestens drei Mal die Fahrtrichtung geändert. Die 36-Jährige fuhr jeweils für mehrere Kilometer auf der falschen Fahrbahn.
Anzeige

Eine Verkehrsteilnehmerin hatte der Polizei um 00.40 Uhr gemeldet, eine Lenkerin sei auf der A1 bei Niederbipp in der falschen Richtung unterwegs. Diese habe ihr Auto gewendet, um auf der korrekten Fahrbahn in Richtung Zürich weiter zu fahren.

Um die Falschfahrerin zu stoppen, rückten mehrere Patrouillen auf die Autobahn aus. Die Polizei sah die Lenkerin auf Höhe Oberbuchsiten SO dann auf der falschen Fahrbahn in Richtung Bern fahren.

Polizei erwischt Autofahrerin beim erneuten Wenden

Sie war gerade dabei ihr ihr Fahrzeug erneut zu wenden, um in korrekter Richtung auf der Fahrbahn in Richtung Zürich zu fahren. Bei diesem Manöver konnte die Polizei die Lenkerin einer Kontrolle unterziehen. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest fiel positiv aus.

Die Frau gab an, sie habe sich verfahren und daher mehrere Wendemanöver gemacht, wie die für den Autobahnabschnitt zuständige Kantonspolizei Solothurn am Montag mitteilte. Die Polizei nahm der Frau den Fahrausweis auf der Stelle ab.

Bei den Wendemanövern der angetrunkenen Autolenkerin kam es gemäss Erkenntnissen der Polizei zu keinen Kollisionen. Es gab auch keine Verletzten.

(sda/dak)

veröffentlicht: 17. Oktober 2022 16:19
aktualisiert: 17. Oktober 2022 16:19
Quelle: BärnToday

Anzeige
baerntoday@chmedia.ch