800'000 Franken

BLS Schifffahrt verdoppelt Beitrag an neues Thunersee-Schiff

· Online seit 15.03.2023, 14:24 Uhr
Die BLS Schifffahrt beteiligt sich stärker als geplant an den Beschaffungskosten für ein neues Schiff auf dem Thunersee. Sie hat dem Kanton Bern zugesagt, ihren Beitrag auf 800'000 Franken zu verdoppeln.
Anzeige

Claude Merlach, Geschäftsführer der BLS Schifffahrt, bestätigte am Mittwoch auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA entsprechende Angaben, die der bernische Verkehrsdirektor Christoph Neuhaus am Vortag im Grossen Rat gemacht hatte. Die BLS werde zudem auch die teuerungsbedingten Mehrkosten tragen. Laut Neuhaus geht es dabei ebenfalls um etwa 400'000 Franken.

Die BLS Schifffahrt habe die zusätzlichen Gelder aufgrund des erfolgreichen Geschäftsjahrs 2022 zugesagt, sagte Regierungsrat Neuhaus. Das sei «ein ermutigendes Signal» und ein Zeichen, dass das Unternehmen unter neuer Führung sensibler mit dem Geld umgehe und die Anliegen des Grossen Rates durchaus wahrnehme.

Das Parlament hatte in der Wintersession einen Kantonsbeitrag von 14,4 Millionen Franken für das neue Schiff gesprochen – unter der Auflage, dass sich die BLS Schifffahrt angemessen an den Beschaffungskosten beteilige.

(sda/raw)

veröffentlicht: 15. März 2023 14:24
aktualisiert: 15. März 2023 14:24
Quelle: BärnToday

Anzeige
baerntoday@chmedia.ch