Bern
Kanton Bern

Dutzende Eierwürfe: Diese Erfahrungen hat die Berner Polizei mit Halloween

Importierter Brauch

Dutzende Eierwürfe: Diese Erfahrungen hat die Berner Polizei mit Halloween

· Online seit 31.10.2023, 12:55 Uhr
«Süsses oder es gibt Saures»: Diese Worte dürften Bewohnerinnen und Bewohner des Kantons Berns in den vergangenen Jahren immer öfter zu hören gekriegt haben. Doch wer nichts Süsses anzubieten hat, wird «bestraft» – der Polizei wurden in den vergangenen Jahren dutzende Eierwürfe gemeldet.
Anzeige

Bei Kindern und Jugendlichen scheint der Halloween-Brauch immer beliebter zu werden. Beim ursprünglich irischen Brauch, der mittlerweile besonders in den USA populär ist, ziehen verkleidete Kinder und Jugendliche von Haus zu Haus und fordern Süssigkeiten ein. Gemäss Brauch gilt: Wer nichts «Süsses» anbietet, muss mit «Saurem» rechnen.

Zahlreiche Eierwürfe im Kanton Bern

Dass dies auch im Kanton Bern praktiziert wird, scheint sich an Daten der Kantonspolizei Bern abzulesen. Wie die Polizei auf Anfrage von BärnToday mitteilt, wurden am 31. Oktober 2021 in den Abend- und Nachtstunden rund 50 Meldungen um Halloween registriert. «Diese betrafen mehrheitlich Eierwürfe gegen Fassaden, Fahrzeuge oder Personen sowie das Abfeuern von Pyrotechnika und vereinzelt Ruhestörungen», so Mediensprecherin Sarah Wahlen.

Alleine in Biel und Umgebung seien mehr als 20 Ereignisse registriert worden. In der Region Bern seien 2021 knapp ein Dutzend Meldungen eingegangen – hauptsächlich wegen Eierwürfen.

Diese Erfahrungen hat die Polizei in den Vorjahren gemacht

2022 habe die Polizei im Kanton Bern rund 35 Meldungen zu Halloween erhalten, wie in den Vorjahren standen dabei wieder Eierwürfe im Vordergrund. Mehr als die Hälfte der Fälle sind gemäss Polizei in der Region Seeland-Berner Jura eingegangen – erneut wegen Eierwürfen gegen Häuser und Autos und wegen Feuerwerkskörpern.

«Mit Blick auf die Erfahrungen im Zusammenhang mit Halloween aus den vergangenen Jahren standen wir insbesondere in den Städten Biel und Bern zur Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung punktuell verstärkt im Einsatz», schreibt die Berner Polizei. So seien 2021 bereits weniger Fälle erfasst worden als im Vorjahr. Es dürfte also zu erwarten sein, dass man auch dieses Jahr an Halloween die Polizei vermehrt auf den Strassen anzutreffen sein könnte – und das nicht nur in Form von verkleideten Kindern.

(dak)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 31. Oktober 2023 12:55
aktualisiert: 31. Oktober 2023 12:55
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch