Kantonale Abstimmung

Ja-Komitee will Kanton Bern mit Verkehrssanierungen stärken

19. Januar 2023, 10:30 Uhr
Die Befürworter der Verkehrssanierungen im Oberaargau und im Emmental sind überzeugt, dass der ganze Kanton Bern von einem doppelten Ja am 12. März profitieren kann. Das hat das Ja-Komitee am Donnerstag vor den Medien deutlich gemacht.
Das Berner Stimmvolk entscheidet am 12. März über die umstrittenen Verkehrssanierungen. (Symbolbild)
© Keystone/ALESSANDRO DELLA VALLE
Anzeige

Die betroffene Bevölkerung in Aarwangen und im Raum Burgdorf, Oberburg und Hasle sehne sich nach mehr Sicherheit und Lebensqualität. Dass die Gegner das Referendum gegen die beiden Vorlagen ergriffen, sei eine reine Zwängerei.

Der Oberaargau und das Emmental hätten die Solidarität anderer Kantonsteile verdient. Von der «umweltverträglichen Lösung» profitiere der ganzen Kanton Bern. In Aarwangen werde der Verbrauch an Kulturland dank geschickter Linienführung minimiert, in Oberburg dank des Tunnels.

Im Komitee «Verkehrssanierungen Ja» haben sich Vertreter von KMU, Wirtschaft, SVP, FDP, Mitte und EDU zusammengeschlossen, aber auch Mitglieder von EVP, Grünliberalen und SP. Das bernische Stimmvolk entscheidet im März über Baukredite von 97,8 Millionen Franken für Aarwangen und 313,9 Millionen Franken fürs Emmental.

(sda)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 19. Januar 2023 10:30
aktualisiert: 19. Januar 2023 10:30