Grindelwald

Lawinenopfer drei Monate nach Unfall tot aufgefunden

· Online seit 21.06.2023, 18:51 Uhr
Eine seit drei Monaten vermisste Skitourengängerin ist am Sonntagmorgen in Grindelwald tot aufgefunden worden. Sie war bei einem Lawinenniedergang Ende März verschüttet worden, wie die Regionale Staatsanwaltschaft Oberland am Mittwoch mitteilte.
Anzeige

Bei der Verstorbenen handle es sich um eine 18-jährige Amerikanerin, heisst es. Sie war am 21. März mit einer Gruppe von mehreren Personen unterwegs gewesen.

Sie und ein 18-jähriger Engländer wurden in der Gstelliwang von einer Lawine erfasst und verschüttet. Während der junge Mann sofort tot aufgefunden wurde, dauerte die Suche nach dem weiblichen Lawinenopfer drei Monate.

(sda)

veröffentlicht: 21. Juni 2023 18:51
aktualisiert: 21. Juni 2023 18:51
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch