Grosser Rat

Sprachaustausch an Berner Schulen soll verstärkt gefördert werden

· Online seit 13.03.2024, 11:32 Uhr
Der Kanton Bern will den Sprachaustausch zwischen deutsch- und französischsprachigen Schulen während der obligatorischen Schulzeit noch stärker fördern. Mit 146 zu 3 Stimmen hat er am Mittwoch eine entsprechende Motion von Samuel Krähenbühl (SVP/Unterlangenegg) überwiesen.
Anzeige

Mehrere Rednerinnen und Redner betonten, der Sprachaustausch sei eine bereichernde Erfahrung. Schülerinnen und Schüler würden dadurch motiviert, die andere Sprache zu lernen, sagte Motionär Krähenbühl – und sie hätten weniger Angst, sich auszudrücken.

Der Sprachaustausch an Berner Schulen sei ein Erfolg, hielt die Regierung fest. Die Gesamtzahl liege zurzeit höher als vor der Pandemie und sei weiter im Steigen begriffen. 1520 Schülerinnen und Schüler wagten im Schuljahr 2019/20 den Sprung über den Röstigraben, 1978 im Schuljahr 2022/23.

(sda)

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 13. März 2024 11:32
aktualisiert: 13. März 2024 11:32
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch