Zunahme

Thuner Feuerwehr rückte letztes Jahr 321 Mal aus

16. Januar 2023, 13:07 Uhr
Die Feuerwehr Thun ist im Jahr 2022 321 Mal ausgerückt. Die meisten Einsätze seien auf Öl- und Chemiewehr, Brände und technische Hilfeleistungen zurückzuführen gewesen, teilte die Stadt Thun am Montag mit.
Die Feuerwehr Thun musste letztes Jahr 321 Mal ausrücken.
© Stadt Thun
Anzeige

Gemessen an der Anzahl Einsätze war das Jahr 2022 für die Feuerwehr Thun «eher» überdurchschnittlich. Nur im Jahr 2021 hatte Schutz und Rettung Thun wenige Einsätze mehr absolvieren müssen.

Dafür rückt die Feuerwehr am meisten aus 

Die Feuerwehr Thun rückte 72 Mal wegen Öl- und Chemiewehr aus, dies sind die häufigsten Einsätze, heisst es im Communiqué der Stadt. Brände führten zu 68 Einsätzen, mit dabei sind auch Vegetationsbrände, welche auf die Trockenheit im letztjährigen Sommer zurückzuführen seien.

Weitere 58 Einsätze gab es im Rahmen von technischen Hilfeleistungen. Nach Angaben der Stadt Thun sei die Feuerwehr auch 63 Mal aufgrund von automatischen Alarmanlagen vergebens ausgerückt.

(sda/ris)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 16. Januar 2023 13:07
aktualisiert: 16. Januar 2023 13:07