«Echtes Gesundheitssystem»

Versicherer Visana steigt bei privater Spitalgruppe ein

· Online seit 11.07.2023, 09:08 Uhr
Die Versicherungsgruppe Visana steigt bei der privaten Spitalgruppe Swiss Medical Network ein. Damit verfolgen die Berner die Vision, das Schweizer Gesundheitssystem von einem «Krankheitssystem in ein echtes Gesundheitssystem zu verwandeln».
Anzeige

Swiss Medical Network gehört zur Hotel- und Privatklinikgruppe Aevis Victoria und verfügt über 21 Kliniken und Spitäler sowie mehr als 60 ambulante Zentren in 15 Kantonen der Schweiz. Jährlich würden von den mehr als 2250 Ärzten über 75'000 chirurgische Eingriffe durchgeführt. Insgesamt seien die Einrichtungen für ihre überdurchschnittliche Qualität bekannt, die Tarife gehörten dabei zu den niedrigsten in der Schweiz, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag.

Für die Beteiligung von 11,1 Prozent an Swiss Medical Network nimmt Visana insgesamt 150 Millionen Franken in die Hand. Über eine Kapitalerhöhung wurden 2,5 Millionen Aktien zu einem Preis von 60 Franken je Aktie erworben.

Beide Unternehmen haben bereits in der Jurabogen-Region zusammengearbeitet und dort das Réseau de l'Arc SA, eine integrierte Versorgungsorganisation, initiiert. Eine nationale Zusammenarbeit sei nun die «logische Fortsetzung». Mittel- und langfristig sollen laut den Angaben mehrere integrierte Versorgungsregionen geschaffen werden.

veröffentlicht: 11. Juli 2023 09:08
aktualisiert: 11. Juli 2023 09:08
Quelle: sda

Anzeige
baerntoday@chmedia.ch