Bei Strassensanierung

Zurück auf Feld 1: Frutiger Gemeinderat krebst zurück

· Online seit 10.07.2023, 10:21 Uhr
Die Arbeiten für die Sanierung der Rinderwaldstrasse werden neu ausgeschrieben. Das hat der Frutiger Gemeinderat beschlossen.
Anzeige

Er zieht damit die Konsequenzen aus dem Entscheid der Regierungsstatthalterin Ariane Nottaris. Diese war zum Schluss gekommen, dass die Baumeisterarbeiten nicht rechtmässig vergeben wurden. Sie hob die Zuschlagsverfügung deshalb Mitte Juni auf.

Der Frutiger Gemeinderat verzichtet «auch aus Gründen der langen Prozesszeit» auf einen Weiterzug ans Verwaltungsgericht, wie er am Montag mitteilte. Stattdessen gehe er «auf Feld 1 zurück», breche die Submission ab und schreibe die Arbeiten neu aus.

Marode Strasse

Die Rinderwaldstrasse ist in marodem Zustand. 2019 gaben die Frutiger Stimmberechtigten einen Gemeindebeitrag von 1,85 Millionen Franken für die Sanierung und den Ausbau der Strasse frei. 2020 bewilligte der bernische Grosse Rat knapp 2 Millionen Franken.

Ende 2022 vergab der Frutiger Gemeinderat die Baumeisterarbeiten für die zweite Etappe an einen von fünf Anbietern. Ein unterlegener Anbieter erhob Beschwerde und bekam von der Statthalterin recht.

Bei der Bewertung der Angebote habe die Gemeinde nachträgliche Leistungsänderungen vorgenommen.

(sda/sst)

veröffentlicht: 10. Juli 2023 10:21
aktualisiert: 10. Juli 2023 10:21
Quelle: BärnToday

Anzeige
baerntoday@chmedia.ch