Zwei Personen leicht verletzt

Zweifamilienhaus im Diemtigtal in Flammen – nicht mehr bewohnbar

18.03.2023, 14:06 Uhr
· Online seit 18.03.2023, 13:50 Uhr
In Horboden ist es am Samstagmorgen zu einem Brand gekommen. Um die Flammen in einem Zweifamilienhaus zu löschen, standen 60 Feuerwehrleute im Einsatz. Zwei Personen wurden leicht verletzt ins Spital gefahren.
Anzeige

Am frühen Samstagmorgen brannte in Horboden, in der Gemeinde Diemtigen, ein Zweifamilienhaus. Kurz nach der Meldung um 8.25 Uhr waren die Einsatzkräfte vor Ort. Als sie ankamen, stand laut Mitteilung der Kantonspolizei Bern das Dach schon in Flammen.

Als der Brand ausbrach, seien ein Mann und eine Frau im Haus gewesen. Sie verliessen selbstständig das Haus. Beide wurden leicht verletzt, zuerst von der Ambulanz betreut und dann zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Rund 60 Personen der Feuerwehren Diemtigen, Erlenbach, Spiez und Thun standen im Einsatz, um das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Eine Brandwache wurde eingerichtet. Beim Brand wurde das Haus stark beschädigt und ist nicht mehr bewohnbar, so die Polizei. Die Bewohner des Hauses können vorübergehend bei Angehörigen und Privatpersonen wohnen.

Die Kantonspolizei ermittelt zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

(ade/pd)

veröffentlicht: 18. März 2023 13:50
aktualisiert: 18. März 2023 14:06
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch