Fast 150-jährig

SBB erneuern ihr Werk in Biel für 70 Millionen Franken

2. September 2022, 11:03 Uhr
Die SBB planen, ihr Werk in Biel ab 2026 zu erneuern. Die Kosten belaufen sich auf rund 70 Millionen Franken.
Die SBB erneuern ihr Werk in Biel.
© zVg/KEYSTONE-SDA
Anzeige

Die SBB wollen ihr fast 150-jähriges Werk in Biel in den kommenden Jahren umfassend erneuern. Der Standort soll künftig verstärkt auf umweltfreundlichere Antriebe ausgerichtet werden. Kostenpunkt: rund 70 Millionen Franken.

Das Werk in Biel ist vor allem für die Instandhaltung von Spezialflotten schweizweit von Bedeutung. Dazu gehören Fahrzeuge, die regelmässig für den Unterhalt von Gleisen und Fahrleitungen, auf Baustellen oder für Messungen eingesetzt werden. Rund 150 Mitarbeitende sind in Biel tätig. Sie kümmern sich auch um mehrere Flotten von Rangierlokomotiven für den Personen- und Güterverkehr sowie für Industriekunden.

Baustart ist spätestens 2026 geplant

Nun wollen die SBB die Produktionsanlagen in Biel erneuern und die Gebäude für die zukünftigen Aufgaben fit machen, wie das Bahnunternehmen in einer Mitteilung vom Freitag schreibt.

Neben verlängerten Instandhaltungsgleisen sind auch neue Hebe- und Krananlagen sowie Waschvorrichtungen für Fahrzeugteile vorgesehen. Ausserdem werden auch die Heizung und die Abwasserreinigungsanlage erneuert. Der Baustart ist spätestens für 2026 geplant. 2029 soll die Erneuerung abgeschlossen werden.

Arbeitsplätze für Region Biel sichern

Mit der Investition ins Werk sichern die SBB nach eigenen Angaben langfristig wichtige Arbeitsplätze für die Stadt beziehungsweise die Region Biel. Verschiedene Hallen- und Gebäudeteile – dazu zählen beispielsweise ein Sheddach oder das Eingangsareal – gelten als erhaltenswert. Entsprechend arbeiten die SBB eng mit der städtischen und kantonalen Denkmalpflege zusammen.

(sda/raw)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 2. September 2022 11:04
aktualisiert: 2. September 2022 11:04