Die Highlights im Video

SCB beendet seine Negativserie

23. Januar 2023, 06:15 Uhr
Bern gewinnt nach vier Niederlagen in Folge wieder: In Davos müsse die Berner zwar in die Verlängerung, können das Spiel aber doch noch für sich entscheiden. Am Freitag hatte der SCB zu Hause gegen Davos verloren.
Anzeige

Im vierten Saisonduell zwischen dem HC Davos und dem SC Bern gibt es den vierten Auswärtssieg. Im Bündnerland beendet der SCB mit einem 3:2 nach Verlängerung seine Negativserie.

Viermal hatte der SC Bern zuletzt hintereinander verloren, am Freitag auch zuhause gegen Davos 2:4. Immer wieder liess man Führungen aus den Händen gleiten, zunächst auch am Sonntagabend. Diesmal immerhin mit Happy End.

Tristan Scherwey (19.) im Powerplay und Colton Sceviour (32.) gleich nach Ablauf einer Strafe gegen die Davoser brachten die Berner zweimal in Führung, erst fünf Minuten vor Schluss glich Leon Bristedt aus und sicherte dem HCD im sechsten Spiel seit dem Jahreswechsel zum sechsten Mal mindestens einen Punkt. In der Verlängerung wurde aber ausgerechnet Ramon Untersander, mit 29 Minuten der Berner Spieler mit der meisten Eiszeit, zum Matchwinner.

Zweiter Wermutstropfen für Davos: Im Mitteldrittel verdrehte sich Magnus Nygren, der Marathonmann in der Abwehr, den Fuss. Es muss ein längerer Ausfall, wenn nicht gar das Saisonende, befürchtet werden.

(dak/pfl)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 23. Januar 2023 06:58
aktualisiert: 23. Januar 2023 06:58