Top-Transfer

Servette-Juwel Imeri kommt zu YB

16. August 2022, 20:52 Uhr
Was bereits spekuliert wurde, ist jetzt bestätigt: Der 22-jährige Mittelfeldspieler Kastriot Imeri hat für vier Jahre bis 2026 bei YB unterschrieben.
Jetzt ist es definitiv: Imeri wechselt zu YB.
© KEYSTONE/Martial Trezzini

Die Young Boys schlagen auf dem Transfermarkt nochmals zu. Die Berner verpflichten den begehrten Kastriot Imeri von Servette. Der 22-jährige Mittelfeldspieler unterschreibt für vier Jahre bis 2026.

Die Gerüchte zum Transfer gab es bereits laut Insiderinformationen von Blick.ch. Am Dienstag wurde er zum Medizincheck in Bern erwartet. Die Instagram-Seite «yb.inside» schrieb etwa in einer Story, Imeri sei am frühen Dienstagnachmittag vor dem Wankdorf Stadion gesichtet worden.

YB-Sportchef Steve von Bergen erklärt in einer Medienmitteilung: «Kastriot Imeri wird dafür sorgen, dass unsere Offensive noch schwieriger auszurechnen sein wird. Er kann auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden und hat bei Servette eindrücklich bewiesen, dass er über grosses Potenzial verfügt. Als 22-Jähriger ist er noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen. Wir freuen uns, mit ihm einen weiteren sehr spannenden Spieler in unseren Reihen zu haben.»

Und Kastriot Imeri selbst sagt zum Transfer: «Ich freue mich riesig auf die Herausforderungen bei YB und möchte mithelfen, die hohen Ziele zu erreichen. Ich kenne im Team schon einige Spieler, mit denen ich in den Nationalteams gespielt habe. Gleichzeitig möchte ich mich bei Servette für die tollen Jahre bedanken. Es war eine geniale Zeit. Doch nun geht mein Weg in Bern und bei YB weiter.»

Dass Imeri Servette verlassen würde, war seit geraumer Zeit klar. In der laufenden Saison kam er für die Genfer nicht mehr zum Einsatz. Dafür soll er mit diversen Klubs verhandelt haben. Der FC Brügge und Eintracht Frankfurt waren dem Vernehmen nach an ihm interessiert. Mit einem von «transfermarkt.ch» geschätzten Wert von acht Millionen Franken ist er diesbezüglich die Nummer 4 in der Super League.

Laut Blick.ch geht es beim Transfer für den 22-jährigen Spieler um eine Ablöse-Rekordsumme von 3,5 Millionen Franken plus Bonus.

In der letzten Saison gelang Imeri, der schon mit 16 Jahren in der Challenge League sein Debüt für die 1. Mannschaft von Servette gegeben hatte, der entscheidende Durchbruch. Er erzielte elf Liga-Tore und wurde im November erstmals in der A-Nationalmannschaft von Murat Yakin eingesetzt.

(sda/pfl/dak)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 16. August 2022 14:23
aktualisiert: 16. August 2022 20:52
Anzeige