Start am Montag

2300 neue Studierende an der Berner Fachhochschule

13. September 2022, 10:14 Uhr
2300 junge Frauen und Männer beginnen nächste Woche ihr Studium an der Berner Fachhochschule BFH. Aktuell sind insgesamt 7900 Studierende immatrikuliert, etwas mehr als vor einem Jahr.
Studierende an der Berner Fachhochschule. Am Montag beginnt das neue Semester.
© Berner Fachhochschule BFH

Neue Lehrangebote wie beispielsweise im Bereich Nachhaltigkeit stossen auf grosses Interesse. So meldeten sich über 50 Personen für den neuen Master-Studiengang zu Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit an. Auch in der Weiterbildung wurden verschiedene Angebote lanciert, teilt die BFH am Dienstag mit.

«Die BFH will sich in Richtung einer nachhaltigen, digital mündigen und gesundheitsbewussten Gesellschaft engagieren und dem Fachkräftemangel entgegenwirken», erklärte Rektor Sebastian Wörwag.

Mehr Studierende als vor Corona

Insgesamt gibt es sechs Prozent mehr Erstsemestrige als vor Corona. Die meisten Neueintritte verzeichnen die Departemente Gesundheit, Wirtschaft und die Hochschule der Künste Bern HKB.

In den letzten beiden Jahren verzichteten viele Studierende aufgrund der Pandemie auf ein Zwischenjahr. Deshalb stieg die Zahl der Neueintritte 2020 und 2021 sprunghaft an. 2022 liegt die Zahl tiefer als in den Pandemiejahren, aber höher als vor Corona.

Das neue Semester beginnt am Montag ohne besondere Corona-Schutzmassnahmen. Es gilt Präsenzunterricht auf Stufe Bachelor, Master und Weiterbildung.

(sda/raw)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 13. September 2022 10:14
aktualisiert: 13. September 2022 10:14
Anzeige