Haltestellen verschoben

Bernmobil setzt auf der Linie 21 Elektro-Gelenkbusse ein

2. August 2022, 11:28 Uhr
Ab Dezember kommen bei Bernmobil auf der Linie 21 Elektrobusse zum Einsatz. Dafür müssen die Haltestellen Felsenau- und Fährstrasse verlängert werden.
Bernmobil baut auf der Buslinie 21 zwei Haltestellen um, damit Elektro-Gelenkbusse dort anhalten können.
© Google Street View

Die Stadtberner Verkehrsbetriebe setzen ab dem Fahrplanwechsel im Dezember auf der Linie 21 von Bern nach Bremgarten Elektrogelenkbusse ein. Dafür müssen zwei Haltestellen umgebaut werden.

Betroffen sind die Haltestellen Felsenau und Fährstrasse, wie Bernmobil am Dienstag mitteilte. Die Umbauarbeiten werden nötig, weil die Elektro-Gelenkbusse länger sind als die bisher eingesetzten Fahrzeuge.

Die beiden Haltestellen werden verlängert und gleichzeitig hindernisfrei umgestaltet. Die Arbeiten beginnen kommenden Montag. Die Durchfahrt für den Verkehr ist jederzeit gewährleistet und wird mit Ampeln geregelt. Die Halteorte der Busse werden während der Bauarbeiten leicht verschoben.

(sda)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 2. August 2022 11:34
aktualisiert: 2. August 2022 11:34
Anzeige