Bern
Stadt Bern

Beschwerden abgewiesen – Oberstufenzentrum in Berner Bürogebäude wird Tatsache

Volksschule Baumgarten

Beschwerden abgewiesen – Oberstufenzentrum in Berner Bürogebäude wird Tatsache

· Online seit 14.02.2023, 11:11 Uhr
Die Stadt Bern kann in einem Bürogebäude an der Nussbaumstrasse definitiv ein Oberstufenzentrum einrichten. Die Behörden haben sich mit den Einsprechenden geeinigt.
Anzeige

Bereits im vergangenen Herbst hatte der Kanton den Einsprachen die aufschiebende Wirkung entzogen. Das bedeutete, dass die Bauarbeiten trotz hängiger Beschwerden in Angriff genommen werden konnten.

Unterdessen hat sich die Stadt mit den Beschwerdeführenden auf eine gemeinsame Vereinbarung für das künftige Nebeneinander von Schule und Quartier verständigt, wie die städtische Präsidialdirektion am Dienstag mitteilte. Die Beschwerdeführer haben ihr Begehren daraufhin zurückgezogen.

Im Herbst in Betrieb

Das neue Schulgebäude soll nach den Herbstferien 2023 in Betrieb genommen werden. Der Zeitplan sei eng, könne aber nach heutiger Einschätzung eingehalten werden, heisst es in der Mitteilung der Stadt.

Die Stimmberechtigten hatten im Mai 2022 die nötigen Kredite für die Volksschule Baumgarten genehmigt. Das Oberstufenzentrum soll in einem leer stehenden Bürogebäude zwischen der Wohnsiedlung Baumgarten und der Autobahn entstehen. Die Stadt will auf diese Weise dringend benötigten Schulraum im Osten Berns bereitstellen.

Einsprachen wegen Lärm und Gefahren

Das Regierungsstatthalteramt erteilte im Juli 2022 die Baubewilligung. Dagegen gingen mehrere Beschwerden ein. Die Einsprecher hatten die Zonenkonformität und die Eignung des Standorts für eine Schule in Frage gestellt. Es gebe zu wenig Pausenflächen, und die Kinder seien Lärm, Feinstaub und weiteren Gefahren durch die nahe Autobahn ausgesetzt.

(sda/rst)

veröffentlicht: 14. Februar 2023 11:11
aktualisiert: 14. Februar 2023 11:11
Quelle: BärnToday

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch