EuroGames 2023

Crowdfunding soll queere Athletinnen und Athleten nach Bern bringen

6. Dezember 2022, 07:30 Uhr
YB-Tickets, Übernachtungen in Luxus-Hotel oder ein privates Znacht mit dem Schwinger Curdin Orlik. Wer die EuroGames bei ihrem Crowdfunding unterstützt, kriegt nicht nur attraktive Gegenleistungen, sondern unterstützt dabei auch queere Athletinnen und Athleten.
So sah es an der Eröffnungsfeier der EuroGames im Jahr 2000 im Zürcher Volkshaus aus. (Archivbild)
© Keystone/WALTER BIERI
Anzeige

Vom 26. bis zum 29. Juli 2023 finden in Bern die EuroGames statt. Ziel des Multi-Sport-Events für die LGBTIQ-Community (lesbisch, schwul, bisexuell, transgender, intergeschlechtlich, queer) ist es, die queere Community sichtbar zu machen, die Gleichstellung und die Inklusion zu fördern. Rund 3000 Athletinnen und Athleten werden erwartet. Diese treten in über 25 Sportarten von Badminton, Fussball, Leichtathletik und Volleyball bis hin zu Schach, Quidditch und Roller Derby gegeneinander an.

Damit auch Personen in die Schweiz reisen können, für die das aufgrund der Lage in ihrem Heimatland eigentlich nicht möglich ist, haben die Organisatorinnen und Organisatoren nun ein Crowdfunding gestartet. «Nicht wenige haben finanzielle Schwierigkeiten, manche erleben in ihrem Heimatland Diskriminierung oder Angst, manche haben Schwierigkeiten, ein Visum zu beantragen», lässt sich Greg Zwygart, Co-Präsident der EuroGames, zitieren.

Ziel ist es, innerhalb von 45 Tagen 30'000 Franken zu sammeln. Das Geld soll insbesondere für verbilligte oder kostenlose Unterkünfte verwendet werden. Auch die Übernahme von Teilnahmegebühren oder vergünstigte Verpflegung und Anreise sind denkbar.

Das kriegst du für deinen Beitrag 

Jene, die Geld für die Athletinnen und Athleten einzahlen, gehen dabei aber keineswegs leer aus. Es locken von Partner gesponserte Gegenleistungen, darunter Übernachtungen in Luxushotels, Oldtimer-Fahrten oder Merchandise. Auch YB-Tickets oder ein privates Znacht mit dem Schwinger Curdin Orlik sind zu haben.

«Es ist ein Win-Win», so Zwygart. «Man erhält eine tolle Gegenleistung und ermöglicht gleichzeitig jemandem, im Sommer 2023 nach Bern zu kommen, um hier unbeschwert Sport zu treiben.

Die EuroGames werden seit 1992 jedes Jahr ausgetragen – mit Ausnahme der Jahre, in denen GayGames stattfinden. Im Jahr 2000 fanden sie bereits einmal in der Schweiz statt, nämlich in der Stadt Zürich. Im Anschluss findet jeweils eine Pride-Veranstaltung statt.

(ris)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 6. Dezember 2022 08:59
aktualisiert: 6. Dezember 2022 08:59