Nach Hochwasser

Die meisten Trams und Busse können in Bern wieder fahren

12.07.2023, 19:11 Uhr
· Online seit 12.07.2023, 16:14 Uhr
Die Trams und Busse in der Stadt Bern haben am Mittwochnachmittag ab 16.15 Uhr den Betrieb mehrheitlich wieder aufnehmen können. Aufgrund von Hochwasser standen mehrere Linien der Berner Verkehrsbetriebe Bernmobil für mehrere Minuten still.
Anzeige

Im Bereich Helvetiaplatz gab es zwischenzeitlich Hochwasser wegen starker Niederschläge, wie Rolf Meyer, Sprecher von Bernmobil, auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. Betroffen waren insbesondere die Tramlinien 7 und 8. Es musste mit Verspätungen und Ausfällen gerechnet werden.

Die Linien 3, 6, 9 und 12 seien vorübergehend auch gestoppt worden. Aufgrund der Störung brauchte es eine gewisse Zeit, bis die Trams und Busse den Fahrplan wieder einhalten konnten, erklärte Meyer.

Die Buslinie 10 war «wegen Unwetterschäden» bis circa 19 Uhr unterbrochen, wie Bernmobil auf Twitter schreibt. Die Tramlinie 8 kämpfte mit einer Betriebsstörung, dort dauerte der Unterbruch ebenfalls bis circa 19 Uhr. Zwischen Bethlehem Holenacker und Bern Brünnen Westside verkehrten Ersatzbusse.

(sda/raw)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 12. Juli 2023 16:14
aktualisiert: 12. Juli 2023 19:11
Quelle: BärnToday

Anzeige
baerntoday@chmedia.ch