Bern
Stadt Bern

Kantonsparlament genehmigt Gelder für Fachhochschulcampus

Weyermannshaus

Kantonsparlament genehmigt Gelder für Fachhochschulcampus

· Online seit 07.09.2022, 19:03 Uhr
Der neue Campus der Berner Fachhochschule in Bern-Weyermannshaus hat eine wichtige Hürde genommen. Der Grosse Rat hat am Mittwoch einen entsprechenden Kredit von gegen 352 Millionen Franken gutgeheissen.
Anzeige

Der neue Bau ist Teil der Standortkonzentration der Berner Fachhochschule. In Bern werden die Departemente Gesundheit, Soziale Arbeit und Wirtschaft (GSW) und die performativen Künste der Hochschule für Künste (HKB), Fachbereich Musik, Theater und Oper, sowie das Rektorat zusammengeführt.

Der Kanton wird den Gebäudekomplex auf dem Areal Weyermannshaus Ost, das der SBB Immobilien AG gehört, im Baurecht errichten. Im besten Fall kann der neue Campus 2028 seinen Betrieb aufnehmen.

Der Kredit war im Rat nicht umstritten. Allerdings erinnerten mehrere Rednerinnen und Redner an den Fachhochschul-Campus in Biel, der bisher vor allem durch Rückschläge und Verzögerungen aufgefallen ist.

Baudirektor Christoph Neuhaus (SVP) beteuerte, der Kanton habe seine Lehren gezogen, die Risiken analysiert und mögliche Massnahmen eingeplant. Das Bauen sei derzeit schwer kalkulierbar wegen Störungen der Lieferketten, steigenden Baumaterialpreisen und der allgemeinen Weltlage. Zusätzliche Kosten und die Teuerung seien einberechnet worden. Geplant ist, dass der Campus 2028 fertig sein wird. Ob das reicht, wird sich erst noch zeigen müssen.

Der Rat sprach den Kredit schliesslich einstimmig mit 135 Stimmen.

veröffentlicht: 7. September 2022 19:03
aktualisiert: 7. September 2022 19:03
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
baerntoday@chmedia.ch