5. und 6. Klasse

Kinder rufen «Allahu Akbar» an Primarschule in Bern

21.12.2023, 10:30 Uhr
· Online seit 20.12.2023, 13:58 Uhr
Mehrere Jugendliche der Primarschule Bethlehemacker haben sich in der Pause einer Lehrperson in den Weg gestellt und religiöse Sprüche gerufen. Die Schule hat nun Massnahmen ergriffen.
Anzeige

An der Primarschule Bethlehemacker haben Schülerinnen und Schüler vor einer Woche eine Lehrperson umkreist und «Allahu Akbar» gerufen. Laut dem Anzeiger Region Bern waren mehrere Kinder aus der fünften und sechsten Klasse in den Vorfall involviert.

Dieser Vorfall sei aus dem Nichts gekommen und sehr irritierend gewesen, sagt der Schulleiter Sebastian Teuscher. Er hat sich mit einem Brief an die Eltern gewandt. Darin hat er deutliche Worte gewählt. Es gehe darum, zu zeigen, dass der Vorfall ernst genommen werde. Gleichzeitig habe sich die Situation aber in den letzten Jahren eher beruhigt als zugespitzt.

Trotzdem hat die Primarschule nun Massnahmen ergriffen. Die Klassen der am Vorfall beteiligten Schülerinnen und Schüler dürfen seither nicht mehr gemeinsam in die grosse Pause – zudem würden sie stets von der Klassenlehrperson beaufsichtigt werden. Auch individuelle Massnahmen wie Verweise stünden zur Diskussion.

(sst)

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 20. Dezember 2023 13:58
aktualisiert: 21. Dezember 2023 10:30
Quelle: BärnToday

Anzeige
baerntoday@chmedia.ch