Störung im Pumpwerk

Schmutzwasser im Wohlensee – laut Behörden keine Gefahr

14. September 2022, 15:35 Uhr
Aufgrund einer temporären Störung im Pumpwerk Gäbelbach vom Mittwochmorgen ist zeitweise Schmutzwasser aus der Kanalisation in den Wohlensee geleitet worden. Für die Bevölkerung bestand laut der Stadt Bern keine Gefahr.
Der Wohlensee bei Bern.
© KEYSTONE/Alessandro Della Bella

Am Mittwochmorgen kam es im Pumpwerk Gäbelbach, welches Schmutzwasser aus den tiefergelegenen Quartieren im Westen Berns in die öffentlichen Kanalisationsleitungen pumpt, zu einer Störung. Wie die Stadt Bern mitteilte, sei der Betrieb im Werk reduziert und ein Teil des anfallenden Schmutzwassers aus der Kanalisation musste in den Wohlensee geleitet werden. 

Die Einleitung des Abwassers im Bereich Wohlei sei sichtbar gewesen, aber mit keiner Gefährdung für die Bevölkerung verbunden, hiess es.

Die Ursachen des Defekts im Werk Gäbelbach werden noch abgeklärt, teilte die Stadt Bern am Nachmittag mit. Die Reparaturarbeiten würden mit Hochdruck vorangetrieben.

(sda/dak)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 14. September 2022 15:35
aktualisiert: 14. September 2022 15:35
Anzeige