«Pumpenvoll»

Schweizer Nati-Spiele sind an den Berner Public Viewings beliebt

· Online seit 30.11.2022, 09:03 Uhr
Statt 30 Grad, 5 Grad; statt Bier, Glühwein und statt einer Bratwurst, ein Fondue: Trotz der etwas anderen Bedingungen sind die Schweizer Fussballfans hungrig auf die Spiele an der WM in Katar. Dies zeigt eine Zwischenbilanz bei den Public Viewings in der Region.
Anzeige

Sowohl die Organisatoren des Public Viewings im «WM-Stübli», als auch jene des «dr Bitz» in den Vidmarhallen oder im Restaurant Bären in Lyss: Alle sind zufrieden mit der Anzahl an Fans, welche sich vor den Bildschirmen versammeln, um die Spiele in Katar zu verfolgen. Beim letzten Match der Schweiz gegen Brasilien musste das «WM-Stübli» sogar Leute abwimmeln, wie der Mitorganisator Matthias Mast auf Anfrage sagt. «Vorgestern Abend war die Hölle los. Wir mussten aufhören, weitere Leute hineinzulassen. Wir haben eine beschränkte Anzahl, es waren sicher gegen 500 Personen da – ein grosser Erfolg».

Konzept kommt gut an

Ins gleiche Horn bläst «dr Bitz»-Organisator Beat Wenger: «Die Schweiz-Matches sind komplett voll», auch sie hätten einige wenige Personen nicht hineinlassen können. Die anderen Partien seien aber klar weniger gut besucht: «Da tröpfeln die Leute hinein und wieder hinaus, aber mehr war da auch nicht zu erwarten.» Wenger freue sich vor allem darüber, dass die Menschen das Konzept des speziellen Public Viewings in den Vidmarhallen verstehen. Gezeigt wird nur Fussball, also keine Vorberichterstattung und auch keine Nachberichterstattung zum Match. Auch hat die Menschenrechtsorganisation Amnesty International einen Stand am Public Viewing. Dies aufgrund der umstrittenen WM.

Auch der Gasthof Bären in Lyss betreibt ein Public Viewing, er hat Platz für 70 bis 80 Personen. Für die Partien der Schweiz müssten die Leute immer weit im Voraus reservieren, sonst hätten sie keinen Platz. Florian Schirmer, Geschäftsführer des Bären, sagt, anstatt Bier werde viel Glühwein verkauft. «Aber auch Bier wird ziemlich ausgeschenkt. Dazu gibt es aber natürlich anderes Essen als im Sommer.» Statt Grilladen werde Fondue, Raclette oder Rösti angeboten.

Vorfreude auf Schweiz - Serbien

Die Betreiber der Public Viewings freuen sich auf den Freitag. Nach der Niederlage gegen Brasilien ist die Schweiz im dritten Spiel der Vorrunde gegen Serbien gefordert. Beat Wenger vom «dr Bitz» meint: «Ich habe das Gefühl, es gibt eine ähnlich tolle Stimmung wie beim Match gegen Brasilien. Wir dürfen anschliessend auch noch eine Party mit DJs machen bis morgens um 3 Uhr. Und wenn sich die Schweiz für den Achtelfinal qualifizieren kann, dann wird das ein rauschendes Fest und garantiert eine volle Hütte».

veröffentlicht: 30. November 2022 09:03
aktualisiert: 30. November 2022 09:03
Quelle: BärnToday

Anzeige
baerntoday@chmedia.ch