FC Breitenrain

Trainer Lengen geht auf Ende Saison

Philippe Flück, 25. Januar 2023, 16:56 Uhr
Nun ist klar: Trainer Martin Lengen verlängert seinen Vertrag mit dem FC Breitenrain nicht. Somit wird er ab Sommer 2023 nicht mehr beim Verein angestellt sein.
Lengen war beim FCB äusserst erfolgreich.
© KEYSTONE/Alessandro della Valle
Anzeige

Für die nächste Saison wird der FC Breitenrain einen neuen Trainer finden müssen: Martin Lengen wird seinen auslaufenden Vertrag mit dem Promotion-League-Verein nicht verlängern. Dies wurde am Mittwoch in einer Medienmitteilung bekanntgegeben. Gründe werden keine genannt, es wird lediglich geschrieben, dass diese «persönlich» seien.

Lengen ist der erfolgreichste Trainer der Vereinsgeschichte: Im Schnitt sammelte der FC Breitsch in den fünf Saisons mit ihm als Cheftrainer 1,57 Punkte pro Spiel. Ein hoher Wert. Letzte Saison dürfte leistungsmässig der Höhepunkt der Amtszeit Lengens gewesen sein: Der FCB verpasste erst im letzen Saisonspiel den Erstliga-Schweizermeistertitel.

Lengen gilt auch als der Trainer, der in der letzten Saison den Verein fast zum ersten Mal in die Challenge League geführt hätte. Zumindest aus sportlicher Sicht wurde der Aufstieg knapp verfehlt. Dieser ausserordentlichen Leistung tut auch die Tatsache nichts ab, dass der Aufstieg aus finanziellen Gründen nicht möglich gewesen wäre, auch wenn der FC Breitsch die Saison auf dem ersten Platz beendet hätte.

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 25. Januar 2023 21:38
aktualisiert: 25. Januar 2023 21:38