Super League

YB will an der Tabellenspitze bleiben

Philippe Flück, 4. September 2022, 11:11 Uhr
In St.Gallen findet am Sonntag das Spitzenspiel zwischen den Berner Young Boys und dem FC St.Gallen statt. Dem Spiel gehen turbulente Tage für YB voraus.
Ein besonderes Spiel für Cédric Itten.
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Anzeige

Die Spiele zwischen den Young Boys und dem FC St.Gallen gehören seit einigen Jahren zu den spannendsten der Super League. Dies vor allem, weil die Ostschweizer immer wieder versuchen, sich den Bernern auf dem Weg zum Titel in den Weg zu stellen.

Bisher mit mässigem Erfolg: In den letzten Jahren stand YB am Ende der Saison immer weiter oben in der Tabelle als der FC St.Gallen.

Spitzenspiel

Am Sonntag haben die Ostschweizer allerdings die nächste Chance, YB zumindest vorübergehend in der Tabelle zu überholen. Aktuell sind die Berner auf dem ersten Platz, mit zwei Punkten Vorsprung auf St.Gallen. Es kann deshalb von einem regelrechten Spitzenspiel gesprochen werden, das am Sonntag um 16.30 Uhr in St.Gallen angepfiffen wird.

Ereignisreiche Tage

Die Berner haben zehn turbulente Tage hinter sich: Zuerst das Aus in der Qualifikation zur Conference League gegen Anderlecht mit Ausschreitungen zwischen Anhängern der beiden Teams. Es folgte ein souveräner 5:1-Sieg gegen Winterthur am letzten Wochenende und schliesslich die Transfergerüchte um die zwei Leistungsträger Nicolas Moumi Ngamaleu und Christian Fassnacht.

Im heutigen Spiel wird es deshalb auch spannend sein, wie gut die Berner diese turbulente Zeit wegstecken können. Immerhin personell ist YB so gut aufgestellt, wie schon länger nicht mehr: Es fehlt nur der verletzte Christian Fassnacht.

Rückkehr nach St.Gallen

Ein besonderes Spiel dürfte es für Cedric Itten sein. Der Stürmer, der diesen Sommer nach Bern wechselte, hat die bisher erfolgreichste Zeit seiner Karriere im Trikot der Ostschweizer erlebt. Für St.Gallen hat er 27 Tore in 58 Spielen geschossen, bevor er nach Schottland zu den Glasgow Rangers wechselte.

Auch in Bern hat es mit dem Toreschiessen bisher gut geklappt: Nach dem Doppelpack gegen Winterthur steht er in der aktuellen Saison bei vier Toren in sechs Spielen.

Spiel vor vollen Rängen

Der FC St.Gallen erwartet am Sonntag ein ausverkauftes Stadion. Bereits am Dienstag waren 18'000 Tickets von maximal 19'568 verkauft. Es ist zu erwarten, dass die YB-Anhänger wie an den meisten Auswärtsspielen auch in St.Gallen den Gästesektor füllen werden. Damit dürften sich Fussballfans am Sonntag auf einen packenden, stimmungsvollen Spitzenkampf freuen können.

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 4. September 2022 11:03
aktualisiert: 4. September 2022 11:11