Energiemangel

Das Gas wird immer teurer und knapper – so kannst du sparen

10. Juli 2022, 06:38 Uhr
Kürzer duschen und weniger heizen – auf den Winter hin sollten Schweizerinnen und Schweizer Gas sparen, damit es nicht zum Mangel kommt. Wir zeigen dir, worauf du achten solltest.

Die Gaspreise in der Schweiz sind in den letzten Wochen um ein Vielfaches gestiegen und es geht weiter nach oben. Vor allem gegen den Winter könnte es zudem knapp werden mit dem Gas. Der Bund hat an einer Pressekonferenz bereits erklärt, wie die Schweiz bei einem allfälligen Gasmangel reagiert. Hier sind die besten Tipps, wie wir bereits jetzt sparen können.

Lieber (kalt) duschen statt baden

Im Sommer laufen zwar die Heizungen nicht, doch fürs Warmwasser braucht es trotzdem Energie und bei einer Gasheizung natürlich auch Gas. Hier kann man schon mal sparen, indem man unter der Dusche steht, statt in der Badewanne zu liegen. Dies gilt übrigens auch für Kinder. Am besten sparst du, wenn du dabei kurz duschst und das Wasser nur so warm wie nötig stellst.

Weniger heizen, weniger kühlen

Im Winter sollten unsere Wohnungen ein paar Grad weniger heizen. Die SP wollte das Heizen über 20 Grad gar verbieten. Dies gilt vor allem für Gebäude, die mit Gas geheizt werden. Die SP empfiehlt zudem von einer Gas- auf eine Ölheizung umzusteigen. Auch im Sommer kannst du übrigens Energie sparen: In den Sommermonaten können wir Klimaanlagen ein wenig wärmer einstellen.

Fenster nicht kippen

Statt das Fenster zu kippen, solltest du drei, vier Mal täglich Stosslüften. Also das Fenster für fünf bis zehn Minuten weit öffnen. Bei hohen Temperaturen im Sommer kannst du das Fenster morgens und abends einmal öffnen, wenns draussen noch kühler ist. Den Tag durch solltest du die Vorhänge oder Storen geschlossen lassen. So muss die Klimaanlage ein bisschen weniger leisten.

Heizkörper nicht verdecken und entlüften

Wenn das Sofa oder ein Regal vor dem Heizkörper steht, staut sich die Wärme dahinter und heizt dein Zimmer nicht richtig auf. Auch ein schwerer Vorhang sollte den Heizkörper nicht verdecken. Zudem solltest du die Heizkörper schon vor den kalten Tagen entlüften. Mit dem Entlüften der Heizung verschwinden übrigens auch störende Geräusche der Leitungen.

(log)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 9. Juli 2022 14:57
aktualisiert: 10. Juli 2022 06:38
Anzeige