Gewürz-Notstand

Der Schweiz geht das Aromat aus

31.01.2023, 13:12 Uhr
· Online seit 31.01.2023, 09:08 Uhr
Fans der gelben Streuwürze müssen stark bleiben: In einigen Regalen der Schweizer Detailhändler fehlt das goldige Gewürz bereits. Die Migros hat die Würze mit dem kleinen roten Zwerg sogar aus dem Sortiment genommen. Zumindest vorübergehend.
Anzeige

Während der letzten bald drei Jahre fehlten immer wieder gewisse Produkte in den Regalen der Schweizer Lebensmittelläden. Hefe, Mehl, Klopapier – all das zählte irgendwann einmal zur Mangelware während der Pandemie. Jetzt vermissen Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten erneut ein beliebtes Produkt beim Einkaufen – und nein, Kreuzkümmel ist es nicht.

Mini-Version immer mit dabei

In vielen Läden fehlt der Schweizer Gewürz-Klassiker Aromat. Die gelbe Dose mit dem kleinen roten Zwerg gibt es in jeder Traditions-Beiz und in den meisten Haushalten zählt es zum Gewürz-Inventar. Sogar beim Wandern ist oft die Mini-Variante der Aromat-Dose dabei.

Wahrscheinlich auch deshalb fällt es der Schweizer Bevölkerung umso mehr auf, ist das Aromat einmal nicht erhältlich. So wie aktuell. Wie «Blick» schreibt, gehe die Aromat-Knappheit bei Aldi Suisse auf Lieferverzögerungen zurück. Aus diesem Grund könne das Gewürz in gewissen Filialen ausgehen.

Trennt sich Migros vom Original?

Während die Aromat-Lücke bei Aldi bis zur nächsten Woche hin wieder geschlossen werden soll, sieht das bei der Migros anders aus. Die Detailhändlerin nimmt das gelbe Pulver sogar gänzlich aus dem Sortiment– zumindest vorübergehend. Grund dafür seien Preisverhandlungen.

Die Migros und der Hersteller können sich nämlich beim Abnahmepreis nicht einigen. Ein Sprecher bestätigt: «Tatsächlich stehen wir derzeit in Verhandlungen mit dem Lieferanten.» Und so bleibt das Aromat-Fach derzeit leer. Migros verweist auf die Eigenmarke Mirador, um den Engpass zu überbrücken. Aber ist das Eigenprodukt wirklich mit dem Original vergleichbar?

Traditionsprodukt aus Deutschland

Hausmarken gibt es auch bei Aldi und den anderen Detailhändlern. Bei Coop und Lidl soll das pudrige Gold aber nach wie vor gut erhältlich sein, schreiben die beiden Unternehmen.

Der kleine rote Zwerg «Knorrli» und seine gelbe Streuwürze werden dieses Jahr schon ganze 75 Jahre alt. Die Marke Knorr und ihr Botschafter «Knorrli» verorten sich zwar in Deutschland, da die Formel der Streuwürze aber in einer Schweizer Küche entstand, zählt es für die Schweizer irgendwie trotzdem als Produkt aus der Heimat.

(roa)

veröffentlicht: 31. Januar 2023 09:08
aktualisiert: 31. Januar 2023 13:12
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
baerntoday@chmedia.ch