«Heart2Heart»

Die Dargebotene Hand spricht neu Englisch

Olivia Eberhardt, 21. November 2022, 19:48 Uhr
In der Schweiz leben immer mehr Menschen, die Englisch sprechen und sich nicht auf Deutsch verständigen können. Darauf reagiert jetzt das Sorgentelefon und bietet eine Hotline auf Englisch an.
Anzeige

5,8 Prozent der Schweizer Bevölkerung, also circa eine halbe Million Menschen, sprachen 2020 als Hauptsprache Englisch, dies gemäss einer Strukturerhebung des Bundesamtes für Statistik. Mit Blick auf die Jahre davor sind diese Zahlen deutlich gestiegen. 2010 waren es noch 4,2 Prozent der Bevölkerung (rund 320'000 Personen). 

Neues Angebot auf Englisch

Dass immer mehr Englisch sprechende Menschen in der Schweiz leben, spürt auch die Dargebotene Hand. So rufen immer mehr Menschen an, die ein Gespräch auf Englisch wünschen. Die Zahl englischsprachiger Anrufe sei in den letzten Jahren markant gestiegen.

Darauf reagiert das Sorgentelefon jetzt. Wie Die Dargebotene Hand am Montag mitteilt, bietet Tel 143 ab dem 1. Januar 2023 einen englischsprachigen Dienst an. Dieser ist täglich von 18 bis 23 Uhr aus der ganzen Schweiz über die Gratisnummer 0800 143 000 zu erreichen.

Neue Linie mit neuem Namen

Die neue Linie träft den Namen «Heart2Heart» und weist laut Dargebotener Hand «auf das vertrauliche Gespräch hin, welches die Dargebotene Hand anbietet». Für die neue Linie wurde ein ein Team von Mitarbeitenden ausgebildet, die entweder Englisch als Muttersprache sprechen oder über sehr gute Englischkenntnisse verfügen.

Quelle: ZüriToday
veröffentlicht: 21. November 2022 17:21
aktualisiert: 21. November 2022 19:48