Winterzeit

Diese Tipps helfen gegen eine Erkältung

12.12.2023, 07:44 Uhr
· Online seit 28.11.2023, 09:21 Uhr
Es ist kalt und nass. Im Bus oder im Tram schnupft und hustet gefühlt jede zweite Person. Im Büro fallen immer wieder Leute wegen einer Erkältung oder sogar Grippe aus. Doch was kann man tun, wenn man sich schlapp fühlt?

Wann spricht man von einer Erkältung, wann von der Grippe? Es ist gar nicht so einfach, das zu unterscheiden. Denn meist fühlt man sich einfach krank und elend, auch wenn man nur einen «Pnüsu» – also eine Erkältung – hat.

Wer unter einer Erkältung leidet, hat eine virale Infektion der oberen Atemwege. Wie stark die Beschwerden sind und welche Symptome überhaupt auftreten, ist unterschiedlich. Bei einer Erkältung hast du normalerweise Schnupfen, Husten und Halsweh. Wobei es sich beispielsweise auch um Halskratzen oder Schluckbeschwerden handeln kann.

Bei Erkältung muss man häufig niesen und hat eine verstopfte oder laufende Nase – oder beides. Viele Menschen, die erkältet sind, haben wenig Energie. Sie leiden unter Abgeschlagenheit und Druckgefühl im Kopf. Es können auch Gliederschmerzen und erhöhte Temperatur (bis circa 38,5 Grad) dazustossen.

Das hilft, wenn du erkältet bist

Wenn du krank bist, gilt in erster Linie: viel Erholung und viel trinken. Dein Körper braucht viel Flüssigkeit. Am besten mindestens zwei Liter pro Tag. Wenn du nicht nur Wasser trinken willst, kannst du verschiedene Tees ausprobieren und ein bisschen Honig versüsst nicht nur den Tag, sondern soll die Wirkung des Tees stärken. Feuchtigkeit ist nicht nur in Form von Trinkwasser wichtig. Inhalieren tut gut, denn es hilft, dass Hals und Lunge feucht bleiben. Hustenbonbons lutschen oder gurgeln hilft, die Schleimhäute feucht zu halten.

Wenn du nicht viel essen magst: Eine Hühnersuppe ist gesund. Wenn du Hunger hast, ist ballaststoffreiches Essen empfehlenswert. Du kannst auch mit Hausmitteln und Vitaminen deinem Immunsystem etwas auf die Sprünge helfen. Vitamin A, B und C, aber auch genug Vitamin D, sind wichtig. Auch Zink hilft, um die Erkältungsviren zu vertreiben. Es ist wichtig, dass du genug Energie hast, um gesund zu werden.

So beugst du einer Erkältung vor

Um einer Erkältung vorzubeugen, ist es wichtig, dass das Immunsystem gestärkt wird. So sind abwechslungsreiche Ernährung, Bewegung und genug Schlaf und Trinken wichtig. Zusätzlich ist es hilfreich, wenn du weisst, wie du Stress abbauen kannst. Denn Stress schwächt dein Immunsystem. Wichtig ist auch, dass du dich dem Wetter entsprechend anziehst. Wenn du immer frierst, schwächt das dein Immunsystem. Auf Rauchen und viel Alkohol solltest du auch verzichten. Was hingegen hilft, ist Abhärten: Das kannst du beispielsweise mit einem angenehmen Saunagang oder mit einer erfrischenden Wechseldusche machen.

Stosslüften ist auch wichtig, damit die Luft frisch bleibt. Ein Luftbefeuchter kann ebenfalls sinnvoll sein. Und es gilt: Wenn jemand in deinem Umfeld so richtig erkältet ist, hältst du am besten ein wenig Abstand.

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir jetzt die Today-App:

veröffentlicht: 28. November 2023 09:21
aktualisiert: 12. Dezember 2023 07:44
Quelle: BärnToday

baerntoday@chmedia.ch