Die Highlights im Video

Biel springt mit dem Sieg gegen Ambri auf Platz 2

16. Oktober 2022, 22:53 Uhr
Der EHC Biel macht mit einem 5:1-Sieg gegen Ambri-Piotta im einzigen Spiel des Sonntags einen Sprung auf Platz 2 der National League.
Anzeige

Die Bieler sind in dieser Saison das Team der Serien. Auf vier Siege zum Auftakt, folgten drei Niederlagen und nun wieder vier Siege. Mit dem Erfolg gegen Ambri lösten die Seeländer die Tessiner als erste Verfolger von Leader Genève-Servette ab - mit sieben Punkten Rückstand bei einem Spiel weniger.

Ambri leistete sich vor allem im Mitteldrittel eklatante Fehler im Spielaufbau, die Biel durch Doppel-Torschütze Toni Rajala und Viertlinien-Stürmer Ramon Tanner zum Ausbau der knappen Führung von 2:1 auf 4:1 nützte. Auch Jesper Olofsson traf im ersten Spiel nach seiner erzwungenen Corona-Pause zweimal. Vielleicht wirkte die bittere Niederlage am Samstagabend gegen die ZSC Lions nach, als man einen 2:0-Vorsprung noch aus der Hand gab und im Penaltyschiessen verlor.

Die Leventiner sind allerdings auch ein gern gesehener Gast am Bielersee. In den letzten zwei Saisons verloren sie viermal und holten keinen Punkt. In der laufenden Meisterschaft war Ambri auf fremdem Eis allerdings noch ungeschlagen (vier Siege). Wie nahe in der National League alles beieinander liegt, zeigt der Sprung von Biel von Platz 6 auf 2 an einem Abend.

(sda/sst)

Quelle: BärnToday
veröffentlicht: 16. Oktober 2022 22:54
aktualisiert: 16. Oktober 2022 22:54